Das Tanzfest

{{{datetime|date:'D'}}} {{{datetime|date:'j F'}}}
Favoriten ({{favs.length}})Programm herunterladen
Sonntag, von 09:30 bis 10:15

Domino Race

details

Web
https://www.dampfzentrale.ch/suche/?s=domino+race
https://www.facebook.com/events/350837872195141/

Bild: Nicole Pfister

DOMINO RACE...oder wie eins zum andern führt - Ein Tanzprojekt im öffentlichen Raum von Kollektiv F und Dampfzentrale Bern
«Domino Race» basiert auf der Idee eines Dominos aus menschlichen Körpern im öffentlichen Raum, erweitert und gestaltet durch die Möglichkeiten des zeitgenössischen Tanzes.

An «Domino Race» sind ca. 12 professionelle Tänzerinnen und Tänzer aus Bern beteiligt, die sich zusammen mit dem Publikum auf den Parcours machen und erleben, wie eins zum anderen führt. Diese Ereigniskette erfolgt über 7- 10 Stationen von Bärenplatz bis die Dampfzentrale.
Am Sonntag, 5. Mai, um 10.30 Uhr gibt es im Anschluss an Domino Race einen entsprechenden Workshop in der Dampfzentrale.

Von Kollektiv F
Mit ca. 12 Berner ProfitänzerInnen

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Ort

Bärenplatz, Berne, Suisse

Sonntag, von 10:00 bis 18:00

Tanzfilme

details

Anja Gallagher - Transcience

Mondafounis - B-Cut

Verschieden Tanzfilme in Loop

1. B-cut - Ioannis Mandafounis: B-Cut ist ein Kurzfilmclip-Projekt, das den Dialog und den Austausch zwischen
Künstlerinnen und Künstlern und den Stadtbewohnerinnen und Stadtbewohnern sucht: Vor dem Tanzfest ziehen die Tanzschaffenden von Tür zu Tür oder schauen sich im öffentlichen Raum nach Menschen um, die frei vor der Kamera tanzen wollen. Die so entstandene Sammlung von Filmschnipseln wird zu einem einzigartigen Berner Tanzfilm zusammengefügt,
der während des Tanzfests gezeigt wird.
Von Cie Ioannis Mandafounis – Mélanie Fréguin Mit Bewohnerinnen und Bewohnern von Bern

2. Anja Gallagher - Trascience

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Ort

PROGR, Waisenhausplatz, Berne, Suisse

Sonntag, von 10:00 bis 11:00

Kizomba

details

Kizomba ist ein sinnlicher Paartanz aus Angola. Das Wort Kizomba stammt aus der angolanischen Sprache Kimbundu und bedeutet Fest, Musik und Tanz. Die Musik entstand Ende der 70-er, Anfang der 80-er Jahre aus einer Fusion von Kompa (Haiti), Semba (Angola) und weiteren Musikeinflüssen aus Afrika sowie Nord- und Südamerika und wurde zur neuen Party-Musik der 80-er Jahre in Angola. Die Angolaner begonnen Schritte aus dem Semba lento zu dieser neuen Musik zu tanzen, passos, saidas, coridinhos, virgulas und bald entwickelte sich ein neuer Tanzstil, Kizomba. Via Portugal verbreitete sich Kizomba in den 90-er Jahren in allen anderen portugiesisch-sprachigen Ländern und beeinflusste die Musik in Cap Verde, Mozambik, Guinea und Sao Tome. In den letzten 10 Jahren hat Kizomba die Tanzflächen aller europäischen Grossstädte erobert. Kizomba Festivals schiessen wie Pilze aus dem Boden. Auch in der Schweiz entwickelt sich die Kizomba-Szene kontinuierlich mit regelmässigen Partys in Genf, Lausanne, Zürich, Basel und Bern.

Lehrer: Cazuza Kinvula

Cazuza ist professioneller Tänzer aus Angola mit über 20 Jahren Tanz- und Unterrichtserfahrung. Er war Co-Leiter & ist Tänzer in der Angolanischen Tanzgruppe Ballet Kilandukilu, mit welcher er in den 90-er Jahren von Angola nach Portugal ausgewandert ist – mit im Gepäck die angolanischen Tänze Kizomba und Semba. Er gehört zu der ersten Generation der Kizomba Tanzlehrer, welche Musik, Tanz und Kultur in ganz Europa verbreitet haben. Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung als Tanzlehrer, seiner Professionalität und seiner positiven Energie ist er ein gern gesehener Gastlehrer auf den internationalen Kizomba Festivals in ganz Europa. Er ist ein wahrer Künstler und verfügt über ein breites Repertoire von Tänzen die in portugiesisch sprachigen Ländern getanzt werden (Angola, Cabo Verde, Guinea-Bissau, Mozambik, Sao Tome, Brasilien etc.). Es ist eine grosse Chance ihn in Bern zu haben von seinem grossen Know-how und seiner langjährigen Erfahrung zu profitieren und aus erster Hand zu lernen.

Web: https://www.facebook.com/casadoartista9

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 14

Schuhe: Absatzschuhe

Alter: Ab 14

Ort

PROGR, Waisenhausplatz 30, 3011 Bern, Suisse

Share

Sonntag, von 10:00 bis 11:00

Salsa Ladystyle

details

Der Kurs richtet sich an Frauen mit leichten Vorkenntnissen in Salsa und oder ähnlichen Tanzstielen. Mit Schrittkombinationen und sinnlichen Bewegungen interpretieren wir Salsa, wir lernen uns sicher zu bewegen und das Feuer und den Rhythmus zu geniessen.

Lehrer: Simona Attanasio, Simona Attanasio

Simona

Viele fragen mich, wie ich meine Ausstrahlung beim Tanzen zum Vorschein bringe - ganz einfach: weil Tanzen für mich Lebensfreude ist! Ich habe mich immer ausserordentlich gefreut, wenn ich die Möglichkeit hatte, im Ausgang zu tanzen - egal zu welcher Musik, von Hip-Hop, House, latinoamerikanisch bis zu traditioneller Musik. Ich entdeckte, dass ich durch das Tanzen allen meine Freude am Leben zeigen konnte und das machte mich immer glücklicher. Der Zufall wollte, dass ich meine grosse Liebe an einer Salsa-Party kennenlernte ... Schritt für Schritt kamen wir uns näher und jetzt ist er die Liebe meines Lebens und gleichzeitig mein Tanzpartner! Salsa tanzen vermittelt mir ein absolutes Freiheitsgefühl, welches ich mit Luca teilen darf - einfach fantastisch, hervorragend, wunderschön ... ich bin der glücklichste Mensch auf dieser Welt!

Unterrichtet: Tanzlehrerin seit 2011
Lady-Style, Pizzica, Salsa, Bachata, Akrobatik Salsa, Showgruppen, Choreographien. Sie ist die Stellvertreterin des Inhabers Lukas Eichmann

Erfolge:
•Vize Meisterin Bachateala 2014
•Salsa Deutsche Meisterin 2014
•Show Dance Schweizer Meisterin 2014 mit der Showgruppe "I DIAMANTI"
•Salsa IDO Schweizer Meisterin 2014
•Bachata Schweizer Meisterin 2014
•Latino Dance Schweizer Meisterin 2013 mit der Showgruppe "I DIAMANTI"
•Salsa IDO Vize Schweizer Meisterin 2013
•Bachata Vize Schweizer Meisterin 2013
•Bachata Schweizer Meisterin 2012
•Salsa IDO Schweizer Meisterin 2012
•Bachata Schweizer Meisterin 2011
•5 Platz Europameisterschaft Salsa 2011
•5 Platz Europameisterschaft Bachata 2011
•Merengue Schweizer Meisterin 2010
•Bachata Schweizer Meisterschaft 2010 6. Platz
•Vize Schweizer Meisterin Salsa Cubana 2010

Erfahrungen auf der Bühne:
•Shows / Turnierauftritte Paartanz mit Lukas Eichmann (Salsa und Bachata) seit 2011, national sowie international
•Shows mit diversen Showgruppen in der Schweiz seit 2011
•Gründung der eigenen Showgruppe I DIAMANTI (Januar 2013) Shows / Turnierauftritte seit 2013, national sowie international
Tänzerische Weiterbildungen und Diverses:
•Teilnahme an diversen Workshops, Festivals und Kongresse national sowie international seit 2010
•Klassisches Ballett seit Mai 2012 bei Slawek Bendrat, New Dance Academy in Bern www.newdanceacademy.ch />•Afrokubanische Tänze seit 2013 bei Liudmila Rodriguez Silva, Liudanza Aché in Bern http://www.liudanza.ch/ />•Salsa Caleña und akrobatische Figuren, Sommer 2013, Nilson Castro, Swing Latino El Mulato, Cali Kolumbien
•Spanisch-Unterricht seit Februar 2013, Migros Klubschule
•Acro Dance seit Sommer 2014 bei Christina Liechti, New Dance Academy in Bern
www.newdanceacademy.ch />•Salsa con Afro (mit afrokubanischen Elemente) seit Sommer 2014 bei Liudmila Rodriguez Silva, Liudanza Aché in Bern http://www.liudanza.ch/ />
Mein Motto: Die Zukunft gehört jenen, die an Ihre Visionen glauben!

Zu mir: Wenn du willst, kannst du alles erreichen - es braucht nur Lebensfreude, Wille und Durchhaltevermögen ;-D. Das Wort "aufgeben" existiert in meinem Wortschatz nicht, aus einer ungünstigen Situation versuche ich immer das Bestmögliche zu erreichen - denn Positives zieht Positives an!

Drei grosse "K" zeichnen mich aus; Kreativität, Kommunikation und Kontakt. Ich bezeichne mich als ansteckende Sonne, die stets gut gelaunt ist und gerne unter Menschen ist. Meine Kreativität erlaubt mir, die Welt anders zu sehen und zu erleben. Der Ausdruck ist bei mir eine Stärke und gleichzeitig eine Schwäche, denn lügen kann ich nicht :-D. Wenn ich tanze, fühlt es sich so an, wie ich fliegen würde - ein überglückliches Gefühl! Ich liebe das Leben!

Web: http://www.salsaluca.ch/

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 14

Schuhe: Socken / Barfuss

Kleidung: Bequem (keine Jeans)

Alter: Ab 14

Ort

PROGR, Waisenhausplatz 30, 3011 Bern, Suisse

Share

Sonntag, von 10:00 bis 11:00

Tanz- und Theaterschule Burgdorf, mit Martin Wanzenried

details

TANZ DOCH!

Hüpfen, stampfen, klatschen, drehen usw. sind Grundbewegungsbedürfnisse des Menschen. Diese und viele weitere Schrittkombinationen oder Rhythmuselemente finden wir in unterschiedlichen Tänzen und Tanzstilen auf der ganzen Welt. Im Volkstanz sind die gemeinsamen Merkmale gut erkennbar und werden variantenreich getanzt. Sich mit anderen im Kreis drehen, das macht Spass und verbindet.
Im Kurs eignen sich die Teilnehmenden ein Repertoire an Tänzen aus aller Welt an.

Dieser Kurs richtet sich an alle, die durch Volkstänze unterschiedliche Länder und deren Musik kennen lernen möchten

Lehrer: Stefanie Bolzli

Stefanie tanzte und spielte in verschiedenen Produktionen und Companies im In- und Ausland. Aktuell zeigt sie ihr Tanztheater- Solostück DIE ERBSE an diversen Festivals und Kleintheater.

Die Erbse: https://www.youtube.com/watch?v=82aT68hcLmE />
Seit längerem spielte sie mit dem Gedanken, eine eigene Schule zu gründen und ihre Leidenschaft für den Tanz und das Spiel sowie ihre persönliche Philosophie weiterzugeben. Mit der Tanz- und Theaterschule Burgdorf erfüllt sich ein Traum.
Nebenbei unterrichtet sie im Akar Bern, an der Fachhochschule Basel und ist als Choreografin, Regisseurin und Mentorin für grössere und kleinere Produktionen unterwegs.

Ausbildung: Master of Arts in Physical Theater an der Accademia Teatro Dimitri in Verscio, Schauspiel und Clown bei École Philippe Gaulier in Paris und Eric de Bont in Spanien, Weiterbildung bei David Zambrano, Tanzausbildung bei Artédanse in Bienne, Gesundheitstrainerin bei SAFS in Zürich, Lehrerseminar in Bern.

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 14

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Schuhe: Stadtschuhe

Kleidung: bequeme Kleidung und Schuhe

Alter: Ab 14

Ort

Münzgraben 4, 3011 Bern, Suisse

Share

Sonntag, von 10:00 bis 11:00

Ballett für Anfänger mit Izumi Shuto

details

Izumi Shuto’s Tanztraining ist für Anfänger geeignet. Neben den technischen Aspekten soll das Bewusstsein für den eigenen Körper gesteigert werden. Der Fokus liegt dabei auf der Stärkung der Muskulatur, Beweglichkeit, Musikalität, Bewegungsdynamik, Koordination und vor allem auf der Freude am Tanz.

Lehrer: Izumi Shuto Wüthrich

Izumi Shuto begann 1995 mit ihrer Tanzausbildung an der Hamburg Ballet School. Nach ihrem Abschluss tanzte sie als Solistin mit dem Ballett des Nationaltheaters Mannheim, beim Nederlands Dans Theater 2 in Den Haag, beim Cullberg Ballet in Stockholm und am Konzert Theater Bern. In Bern choreographierte Sie unter anderem das Stück ‘Am Quai’ mit Live-Musik der Kummerbuben, was im Dokumentarfilm ‘Buebe Gö zTanz’ verfilmt wurde.

Web: http://ballettspiegel.ch/, https://www.wirbietenraum.ch/#kalender

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 14

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Schuhe: Socken / Barfuss

Kleidung: Bequeme Sportkleidung

Alter: Ab 14

Ort

Alte Feuerwehr Viktoria, Gotthelfstrasse 29, 3013, Bern, Suisse

Share

Sonntag, von 10:00 bis 11:00

Mindful Dancing - Sabina Seiler

details

Mindful Dancing ist eine Stunde Tanzimprovisation und Körperwahrnehmung sowie ruhige Entspannungselemente. Während 60min wird ohne Unterbruch getanzt, bewegt und auch innegehalten. Eigene Bewegungen in kreativen Sequenzen werden durch verschiede Musikstücke begleitet. Inspiriert durch Bilder und Bewegungsanweisungen wird ein Zugang zur eigenen Bewegung und Kreativität erfahren. Sich selbst durch teilweise meditative sowie tänzerische und konkrete Formen und achtsame Bewegungen begegnen und über Musik und Tanz in die eigene Kraft kommen.

Lehrer: Sabina Seiler

Sabina Seiler (CH) absolvierte ihre professionelle Tanzausbildung zur Bühnentänzerin und Tanzpädagogin an der Ballettberufschule B. Consuelo, Genf und der Schweizerischen Ballettberufsschule in Zürich. Zusätzlich schloss sie das Tänzerinnen und Tanzlehrerinnen Diplom der Royal Academy of Dance, London (RAD) und das Studium DAS "TanzKultur" der Universität Bern ab. Leitung einer eigenen Ballettschule für Kinder und Jugendliche nach der Methode RAD. Ausbildung in argentinischem Tango bei Pablo Veron, Claudia Codega und Esteban Moreno, Corina de la Rosa und Julio Balmaceda. Längere Aufenthalte in Buenos Aires. Langjährige und fokussierte Arbeit mit Tango Argentino, leiten von regulären Kursen in Bern und der Schweiz, Workshops im In-und Ausland sowie erarbeiten und mitwirken in verschiedenen Bühnenprojekten. Langjährige Zusammenarbeit mit Pablo Veron u.a. argentinischen Maestros. Verschiedene Weiterbildungen in zeitgenössischem Tanz und Tanzimprovisation, Gaga sowie Yoga, Meditation, Feldenkrais und verschiedenen Körpertherapien sowie zur Zeit in Autogenem Training. Sabina Seiler arbeitet als freischaffende Tänzerin, Choreografin und Tanzpädagogin erfolgreich im In-und Ausland mit einer Basis in Bern, Schweiz.

Web: http://www.sabinaseiler.ch/

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 14

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Schuhe: Socken / Barfuss

Kleidung: Bequem

Alter: Ab 14

Ort

PROGR, Waisenhausplatz 30, 3011 Bern, Suisse

Share

Sonntag, von 10:30 bis 11:30

Workshop Domino Race

details

Workshop über das Konzept der Veranstaltung Domino Race, bei Kollektiv F.

Domino Race
Ein Tanzprojekt im öffentlichen Raum von Kollektiv F und Dampfzentrale Bern.Domino Race–wie eins zum anderen führt –basiert auf der Idee eines Dominos aus menschlichen Körpern im öffentlichen Raum. An Domino Racesind ca. 12 professionelle Tänzerinnen und Tänzer aus Bern beteiligt, die zusammen mit dem Publikum den Parcours erlebenund dabei über 7-10 Stationendie Zuschauenden vom Bärenplatz zurDampfzentralebegleiten

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Ort

Dampfzentrale Bern, Marzilistrasse 47, 3005 Bern

Sonntag, von 10:30 bis 11:30

Englische Folk Dances

details

Sie sind gesellig und amüsant. Mit einfachen Schritten "fliessen" wir durch vielfältige 'Figuren', zusammen mit den anderen Tanzenden - in verschiedenen Formationen wie Circle, Double circle, Longway, Two couples, Trio ...
Bewegungsthemen: Fluss und atmende Bewegung, Raumspannung und Beziehung.
Die Jigs und Hornpipes klingen ähnlich wie die (bekannte) irische Musik, aber die Tänze sind einfacher.

Lehrer: Andreas Rutschmann

Andreas Rutschmann hat sich auf trad. Tänze aus England und Frankreich spezialisiert, hat sie gründlich erforscht und unterrichtet diese seit 28 Jahren in Kursen, Institutionen und als Animation.
Mit div. Instrumenten (Flöten, Schalmeien, Gitarren, Scheitholt ...) spielt er die Tanzmusik auch selber auf.
Die Tänze werden möglichst ganzheitlich von Grund her aufgebaut, um sie sich selber zu „erwerben“, statt nur trad. Schritte unbewusst zu imitieren.
"Die besonderen Bewegungsqualitäten eines jeden Tanzes wecken und bereichern mich - und verbinden mit den Tanzenden."

Web: http://www.historisch-traditioneller-tanz.ch/

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 14

Schuhe: Sportschuhe

Alter: Ab 14

Ort

PROGR, Waisenhausplatz 30, 3011 Bern, Suisse

Share

Sonntag, von 11:30 bis 12:30

Zeitgenössisch für Anfänger mit Izumi Shuto

details

Izumi Shuto’s Tanztraining ist für Anfänger geeignet. Neben den technischen Aspekten soll das Bewusstsein für den eigenen Körper gesteigert werden. Der Fokus liegt dabei auf der Stärkung der Muskulatur, Beweglichkeit, Musikalität, Bewegungsdynamik, Koordination und vor allem auf der Freude am Tanz.

Lehrer: Izumi Shuto Wüthrich

Izumi Shuto begann 1995 mit ihrer Tanzausbildung an der Hamburg Ballet School. Nach ihrem Abschluss tanzte sie als Solistin mit dem Ballett des Nationaltheaters Mannheim, beim Nederlands Dans Theater 2 in Den Haag, beim Cullberg Ballet in Stockholm und am Konzert Theater Bern. In Bern choreographierte Sie unter anderem das Stück ‘Am Quai’ mit Live-Musik der Kummerbuben, was im Dokumentarfilm ‘Buebe Gö zTanz’ verfilmt wurde.

Web: http://ballettspiegel.ch/, https://www.wirbietenraum.ch/#kalender

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 14

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Schuhe: Socken / Barfuss

Kleidung: Bequeme Sportkleidung

Alter: Ab 14

Ort

PROGR, Waisenhausplatz 30, 3011 Bern, Suisse

Share

Sonntag, von 11:30 bis 12:30

Flamencotanz

details

Flamencotanz ist Rhythmus, Kraft, Dynamik, Eleganz und persönlicher Ausdruck. Eine Tanzsprache mit unendlich vielen Möglichkeiten. Er ist anspruchsvoll, fordernd, aber auch verspielt, fröhlich und ein ausgezeichnetes Konzentrations- und Konditionstraining. Eine kurze Choreografie bietet die Möglichkeit das Tanzgefühl und die Tanzsprache des Flamencos zu erleben.

Lehrer: Ursula Nett

Ausgebildet in der Schweiz und in Málaga, Sevilla, Jerez. Fortlaufende Weiterbildungen bei den aktuellsten Lehrern in Spanien und in der Schweiz.

Web: http://www.flamencotanz-la-ursula.ch/

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Schuhe: Absatzschuhe

Kleidung: Weiter langer Jupe oder bequeme Gymnastikkleider, Flamencoschuhe oder geschlossene Schuhe mit Absatz

Alter: Alle

Ort

PROGR, Waisenhausplatz 30, 3011 Bern, Suisse

Share

Sonntag, von 11:30 bis 12:30

Samba no pé

details

Samba no pé wird alleine getanzt und baut sich rund um den im ¾-Takt getanzten Grundschritt auf. Im Unterricht lernst du den Grundschritt und viele coole Samba- und Afromoves. Zu schöner brasilianischer Musik wirst du mit viel Spass ins Schwitzen kommen und lernst immer wieder neue Choreografien. Samba no pé kann man zu verschiedensten Sambarhytmen tanzen – zum Beispiel zu Pagode, Samba Rock, Bossa Nova, Batucada oder Samba Romantico.

Lehrer: Maya Brands de Oliveira, Natasha Schläfli

2005 begegnete Maya Brands de Oliveira in Porto Seguro dem Lambazouk, Forró und Samba.
Die brasilianischen Tänze entfachten ein Feuer in ihr wie kein anderer Tanz je zuvor. Sie nahm Privatstunden bei Marcos Lobão, Didi, Berge, Nairo und Cleidson und lebte lange Zeit in Porto Seguro, wo sie täglich mit Tänzern aus der ganzen Welt die verschiedensten Tanzstile trainieren und unterrichten konnte. Seit ihrer Rückkehr in die Schweiz unterrichtet sie weiter Lambazouk, Samba no pé und Forró und hält Tanz-Workshops an verschiedenen Capoeira Festivals in der Schweiz. Beruflich ist sie Oberstufenlehrerin und erarbeitet mit ihren Schülern regelmässig Tanzaufführungen. Sie reist jährlich nach Brasilien zur Vertiefung ihres Könnens.

Web: http://www.dancabrasil.ch/

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 14

Schuhe: Sportschuhe

Kleidung: Sportkleidung, Sportschuhe, Absatzschuhe oder Socken

Alter: Ab 14

Ort

Alte Feuerwehr Viktoria, Gotthelfstrasse 29, 3013, Bern, Suisse

Share

Sonntag, von 11:30 bis 12:30

Orientalischer Tanz - Crashkurs mit anschliessender Tanzdarbietung

details

Der orientalische Tanz macht Freude, stärkt Dich seelisch und körperlich und fördert Dein Körperbewusstsein.
In diesem Crashkurs bekommst du einen Einblick in die Grundlagen des orientalischen Tanzes und lernst typische Hüftbewegungen wie Achten, Wellen und Shimmy kennen.
Und nach dem Crashkurs kommst Du gleich noch in den Genuss einer kleinen Tanzdarbietung.

Lehrer: Elenna Nadia Kernen

Inhaberin des ZEOT Bern, Zentrum für orientalische Tanzkunst am Hirschengraben und in der Lorraine, Hauptberufliche Tänzerin für orientalischen Tanz mit über 3'000 Lektionen Unterrichtserfahrung, Mitglied der Oriental Dance Company Oriental Divas.

Web: http://www.bern-bauchtanz.ch/

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 14

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Schuhe: Socken / Barfuss

Kleidung: bequeme (Sport-) Kleidung, Socken oder Ledertanzschläppli, wenn vorhanden eine Hüfttuch (wir haben Hüfttücher dabei)

Alter: Ab 14

Ort

PROGR, Waisenhausplatz 30, 3011 Bern, Suisse

Share

Sonntag, von 11:30 bis 12:30

Spicy Moves to the hottest Beatz

details

Spicy Moves to the hottest Beatz - Oriental Fusion

Lehrer: Raja Lea Horowitz

Die Tänzerin und Bewegungspädagogin Raja (Lea Horowitz) hat nach ihrer Ausbildung in der Schweiz zwei Jahre in Kairo gelebt, um dort ihren Traum zu verwirklichen und den orientalischen Tanz an der Quelle zu erlernen. Im Jahr 2008 gründete sie in Liebefeld (Köniz) ihre eigene Schule für orientalischen Tanz unter dem Namen “Rajas Oase”. Dort unterrichtet sie hauptberuflich mit viel Freude, Engagement und Erfolg. Raja leitet die Showgruppe “Raks el Hob Ensemble” die mit viel Leidenschaft das Publikum begeistern.

Web: http://www.rajas-oase.ch/Rajas_Oase/Home.html

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 14

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Schuhe: Socken / Barfuss

Alter: 5-8, 8-14, Ab 14

Ort

Münzgraben 4, 3011 Bern, Suisse

Share

Sonntag, von 12:00 bis 14:00

Passing Through the City - Workshop mit Performance

details

Bild: Raisa Vandamme

«Passing Through The City» ist ein interaktiver Workshop, indem die Teilnehmenden zuerst ein paar Spielregeln und Prinzipien kennen lernen und üben, um sie dann in einem Passing Through Performance an verschiedenen Orten in der Stadt aktiv umzusetzen.

Die grundlegenden Formen der Fortbewegung, Gehen und Rennen, werden einfach und effektiv eingesetzt. Wenn die Gruppe vereint ist, kann sie niemals verloren gehen, es geht immer irgendwo hin: alle sind gemeinsam unterwegs. Auf diese Weise entstehen komplexe Gruppengebilde und atemberaubende Tanzkonstellationen.

Ab 16 Jahren
Geleitet von Vittorio Bertolli und Chris Lechner
Mit allen interessierten Tanzenden

Ort

Heitere Fahne - die Idealistenkiste, Dorfstrasse, Köniz, Suisse

Sonntag, von 12:00 bis 13:00

Caribe Dance

details

Salsa, Merengue und Bachata

Workshop für Anfänger, Mittelstufe und Fortgeschrittene bei Caribe Dance Schule

Caribe Dance ist eine Tanzschule in der man Salsa, Merengue und Bachata mit Style und karibischem Feeling lernen kann.

Caribe Dance ist eine registrierte Schule die es seit drei Jahren im Kanton Bern gibt und bis jetzt in Thun und Münsingen unterrichtet.

Der Vorteil bei Caribe Dance ist, dass Du nicht nur einen Tanz lernen wirst sondern verschiedene Tänze. Bei uns kannst Du sogar Privatstunden haben, wo auf Deine ganz persönlichen Bedürfnisse und Wünsche eingegangen wird. Caribe Dance ist eine freundschaftliche Schule die gerne Zeit für ihre Schüler/innen investiert.

Ziel: Mit unseren talentierten Lehrern und dem jungen Team aus der Karibik und Italien wollen wir den karibischen Style in der ganzen Schweiz verbreiten.

Der Gruppen-Unterricht findet jeden Samstagmorgen ab 10:15 - 11:15 Uhr in der Eigerturnhalle Pestalozzistrasse 17, 3600 Thun statt.

Ab 18. Januar. 2019 jeden Freitag, von 19:15 bis 20:15 Uhr im taktiv, Pestalozzistrasse 95, 3600 Thun.

Ab 04. Februar 2019 jeden Montag 19:00 Uhr - 20:00 Uhr im Feuerwehrmagazin –Mehrzweckraum, Schlossstrasse 2 3110 Münsingen.

www.lainosunidos.ch / info@latinosunidos.ch

Lehrer: George Franco

Caribe Dance ist eine Tanzschule in der man Salsa, Merengue und Bachata mit Style und karibischem Feeling lernen kann.

Caribe Dance ist eine registrierte Schule die es seit drei Jahren im Kanton Bern gibt und bis jetzt in Thun und Münsingen unterrichtet.

Der Vorteil bei Caribe Dance ist, dass Du nicht nur einen Tanz lernen wirst sondern verschiedene Tänze. Bei uns kannst Du sogar Privatstunden haben, wo auf Deine ganz persönlichen Bedürfnisse und Wünsche eingegangen wird. Caribe Dance ist eine freundschaftliche Schule die gerne Zeit für ihre Schüler/innen investiert.

Ziel: Mit unseren talentierten Lehrern und dem jungen Team aus der Karibik und Italien wollen wir den karibischen Style in der ganzen Schweiz verbreiten.

Caribe Dance offeriert 4 - 5 mal im Jahr Workshop’s mit anderen Lehrern aus anderen Schulen. Das Gelernte wird durch diese Workshop’s perfektioniert, zementiert und weiterentwickelt.

Man kann sehr viel profitieren wenn man Mitglied im Verein Latinos Unidos wird.
Der abgestufte Tanzunterricht für Anfänger, Mittelstufe und Fortgeschrittene ist in Planung. Man kann sowohl als Paar als auch alleine kommen. Das Lernziel steckt sich jede/r selber.

Wir bieten Dir mehr als nur eine harmonische und fröhliche Zeit mit uns zu verbringen. Wir sind sicher, dass wir Dir ein echtes Karibik-Feeling vermitteln werden.

Unsere Tanzschule freut sich sehr auf neue Gesichter.

www.latinosunidos.ch Caribe Dance / info@latinosunidos.ch

Web: http://latinosunidos.ch/caribedance/index.html

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 14

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 50

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Schuhe: Sportschuhe

Kleidung: Normal, Sportkleide

Alter: Ab 14, Ab 50

Ort

Dampfzentrale Bern, Marzilistrasse 47, 3005 Berne, Suisse

Share

Sonntag, von 12:00 bis 13:00

Salsa Cubana für Beginner

details

In der Salsa Cubana tanzt das Paar im Grundschritt oder mit anspruchsvollen Variationen, sogenannten Figuren, durch den Raum. Es kann offen, in Form von Drehungen für Frau und Mann und geschlossen, in einer engen Tanzhaltung getanzt werden.

Lehrer: Santino Carvelli

Anna & Santino gründeten nach Tanz-und Musikausbildungen in Cuba, PuertoRico & NY und weltweiten Showtourneen 2002 ihre eigene Tanzschule. Mit ihrem Team aus Cuba, der dom.Republik, Italien und der Schweiz unterrichten sie seit Jahren mit Elan & Professionalität Salsa Cubana, Salsa Puertoriqueña, Salsa NY on2, Son, Chachacha, Bachata & Merengue, Lady- und Menstyling, AfroCuban/Rumba, Interpretacion musical und Perkussion für Kinder, Jugendliche & Erwachsene von Anfänger bis Fortgeschrittene.

Web: http://www.salsadancers.ch/

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 14

Schuhe: Sportschuhe

Kleidung: Sportlich

Alter: Ab 14

Ort

Dampfzentrale Bern, Marzilistrasse 47, 3005 Bern

Share

Sonntag, von 12:00 bis 13:00

Tango

details

Erste Schritte in die faszinierende Welt des argentinischen Tango

Lehrer: Eric Müller, Jeusa Vasconcelos

Web: http://www.tango-ericandjeusa.ch/

Web: http://www.tango-ericandjeusa.ch/

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 14

Schuhe: Stadtschuhe

Kleidung: bequem

Alter: Ab 14

Ort

PROGR, Waisenhausplatz 30, 3011 Bern, Suisse

Share

Sonntag, von 12:30 bis 13:15

Domino Race

details

Web
https://www.dampfzentrale.ch/suche/?s=domino+race
https://www.facebook.com/events/350837872195141/

Bild: Nicole Pfister

DOMINO RACE...oder wie eins zum andern führt - Ein Tanzprojekt im öffentlichen Raum von Kollektiv F und Dampfzentrale Bern
«Domino Race» basiert auf der Idee eines Dominos aus menschlichen Körpern im öffentlichen Raum, erweitert und gestaltet durch die Möglichkeiten des zeitgenössischen Tanzes.

An «Domino Race» sind ca. 12 professionelle Tänzerinnen und Tänzer aus Bern beteiligt, die sich zusammen mit dem Publikum auf den Parcours machen und erleben, wie eins zum anderen führt. Diese Ereigniskette erfolgt über 7- 10 Stationen von Bärenplatz bis die Dampfzentrale.
Am Sonntag, 5. Mai, um 10.30 Uhr gibt es im Anschluss an Domino Race einen entsprechenden Workshop in der Dampfzentrale.

Von Kollektiv F
Mit ca. 12 Berner ProfitänzerInnen

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Ort

Bärenplatz, Berne, Suisse

Sonntag, von 13:00 bis 14:00

Tango argentino - Mileva & Martin

details

Wir vermitteln den Tango als das, was er für uns bedeutet: una cultura popular.
Die Tango-Kultur ist in erster Linie eine soziale Kultur, öffnet Raum für Begegnung zwischen Menschen, welche die Liebe zur Tangomusik und zum Tanz teilen. Der Tango argentino ist kein Showtanz, sondern eine innovative und freie Tanzform, die auf der ganzen Welt von jung und alt getanzt wird. In unserem Unterricht stehen Improvisation, Musikalität und die Freude an einer feinen Kommunikation an erster Stelle. Im Tango gibt es kein Erlernen einer Choreographie - vielmehr ist der Austausch zwischen Führenden und Folgenden von Moment zu Moment gefragt. Die Kommunikation läuft über den abrazo, die Umarmung, und erfordert eine grosse Aufmerksamkeit und Wachheit im ganzen Körper.
www.tango-mileva-martin.ch

Lehrer: Mileva Demenga

www.tango-mileva-martin.ch />
Mileva Demenga (geb. 1984 in Bern) hat den Zugang zum Tango über die Musik gefunden: In ihrer Kindheit hat sie von einem argentinischen Musikerfreund der Familie Tango-Kassetten erhalten und ist schon mit sieben Jahren zu Troilo und Di Sarli herumgehüpft. 2005 hat sie in Basel Tango zu tanzen begonnen. Während ihres Studiums der Germanistik und Philosophie in Basel und in Berlin nahm sie Unterricht bei verschiedenen Lehrern und kostete die Berliner Tangoszene voll aus. Sie hat längere Zeit in Argentinien gelebt und getanzt. Die feine Kommunikation im Tango, das Entdecken und Vertiefen neuer Bewegungsabläufe und der Reichtum der Tango-Musik faszinieren sie immer wieder aufs Neue.

Martín Lebrero (geb. 1973 in La Plata, Argentinien) interessiert sich für die Musik seit seiner Kindheit. Mit acht Jahren lernt er seine ersten Tangos und Stücke argentinischer Folklore auf der Gitarre. Er beschäftigt sich auch mit anderen musikalischen Stilrichtungen der Region des Rio de la Plata, aber vertieft seine Studien der Gitarre im Tango. Er hat in Buenos Aires an der Universidad Nacionál de Quilmes Musik und Komposition studiert. Seit 2004 tanzt er Tango und nahm Unterricht mit verschiedenen Lehrern in Argentinien, wie Ramiro Nievas, Martin Gutierrez, Leandro Durso, Roberto Acuña, Jorge Luján und andere.

Web: https://www.tango-mileva-martin.ch/

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 14

Schuhe: Stadtschuhe

Kleidung: bequeme Kleidung, Schuhe mit glatter Sohle oder dicke Socken

Alter: Ab 14

Ort

Alte Feuerwehr Viktoria, Gotthelfstrasse 29, 3013, Bern, Suisse

Share

Sonntag, von 13:00 bis 14:00

Tanz- und Theaterschule Burgdorf

details

SPIEL DOCH!
Tanztheater
Physical theatre oder wo ist die Grenze zum Tanz, Labor

„Mit dem Körper erzählen“, das ist die Grundmessage von Physical Theater. Im Gegensatz zum klassischen Sprechtheater, bei dem die Rolle im Vordergrund steht, fokussiert Physical Theatre den individuellen Körper der Darstellerin/des Darstellers mit ihren/seinen Kompetenzen und physischen Voraussetzungen. Der Körper wird als ganzheitliches Instrument mit unendlich vielen Ausdrucksmöglichkeiten durch Bewegung, Stimme, Mimik und Gestik eingesetzt. Das Kurskonzept basiert auf den Ideen von Jerzy Grotowsky (1933-1999, polnischer Regisseur und Theoretiker) und verfolgt dessen Richtung der Via Negativa. Das heisst, es werden nicht primär neue Techniken angehäuft, sondern durch regelmässiges Üben ein Überwinden oder Zerstören von Blockaden angestrebt.
Wir suchen uns im Spiel, damit uns der Zuschauende erkennt und uns glaubt.
Und wir suchen die Grenzen zum Tanz.

Lehrer: Stefanie Bolzli

Stefanie tanzte und spielte in verschiedenen Produktionen und Companies im In- und Ausland. Aktuell zeigt sie ihr Tanztheater- Solostück DIE ERBSE an diversen Festivals und Kleintheater.

Die Erbse: https://www.youtube.com/watch?v=82aT68hcLmE />
Seit längerem spielte sie mit dem Gedanken, eine eigene Schule zu gründen und ihre Leidenschaft für den Tanz und das Spiel sowie ihre persönliche Philosophie weiterzugeben. Mit der Tanz- und Theaterschule Burgdorf erfüllt sich ein Traum.
Nebenbei unterrichtet sie im Akar Bern, an der Fachhochschule Basel und ist als Choreografin, Regisseurin und Mentorin für grössere und kleinere Produktionen unterwegs.

Ausbildung: Master of Arts in Physical Theater an der Accademia Teatro Dimitri in Verscio, Schauspiel und Clown bei École Philippe Gaulier in Paris und Eric de Bont in Spanien, Weiterbildung bei David Zambrano, Tanzausbildung bei Artédanse in Bienne, Gesundheitstrainerin bei SAFS in Zürich, Lehrerseminar in Bern.

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 14

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Schuhe: Socken / Barfuss

Kleidung: Trainingskleidung

Alter: Ab 14

Ort

PROGR, Waisenhausplatz 30, 3011 Bern, Suisse

Share

Sonntag, von 13:00 bis 14:00

Ballet Workout

details

The class is basically an hour-long full body integrated workout.
We start with a short warm-up incorporating the breath with some yoga flow and then move to elevate the heart rate a bit.
Next we will work through a series of exercises focusing on target muscle groups such as the core, arms, and glutes before moving into our cool down.
You'll see influences from yoga, pilates, ballet forms and structures, as well as other calisthenic exercises
Well learn different ways primarily use our own body weight to achieve lean muscle tone as opposed to muscle bulk or build up.

Lehrer: Catherine Jaeger

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 14

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 50

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Schuhe: Socken / Barfuss

Kleidung: Fitness/dance clothing

Alter: 8-14, Ab 14, Ab 50

Ort

Münzgraben 4, 3011 Bern, Suisse

Share

Sonntag, von 13:00 bis 14:00

SOUL MOVE (Street/Urban Dance mixed with Afro/House/Jazz/Ragga Moves to hot Music)

details

Nach einem fägigen Aufwärm-, Aufbau- und Groove/Musicality-Training studieren wir eine kurze Choreografie ein. Begleitet wird das Ganze von liebevoll ausgewählter, ohrenschmausiger Blackmusic aus allen Ecken der Welt.

Lehrer: Noelle Altenburger

Seit über drei Jahrzehnten ist Tanzen Noëlles Passion. Sie hat im In- und Ausland diverse Tanzstile trainiert - wobei nicht nur die „regulären“ Lektionen im Tanzstudio sie geprägt haben, sondern auch der Austausch (z.B. in Clubs, Community Centers, auf der Strasse…) mit TänzerInnen und anderen KünstlerInnen aus aller Welt. Angefangen hat sie als Kind mit Ballettstunden. Weiter ging’s ab dem Jugendalter mit Hip Hop, Jazz- und Afro/Afro-Caribbean/Afro-Brazilian, House, Ragga, Salsa Dance. Noëlle war Mitgründerin, Leiterin und Tänzerin diverser Tanz- und Nachwuchsgruppen und betreibt mit ihrer Schwester das KünstlerInnennetzwerk „slick minority“. Da Musik für Noëlle DER inspirationsauslösende Treibstoff ist, verschmelzen in ihren Kreationen Tanz und Musik zu einer Einheit. Dabei entsteht oft eine Geschichte, die gerne subtilen Humor haben darf.
Seit 1994 unterrichtet sie ihren „soul move“ Tanzstil für alle Stufen und Alter. Noëlle hat u.a. Soziokulturelle Animation studiert und engagiert sich in (sozio)kulturellen (Tanz-)Projekten für Schulen sowie soziale und andere Institutionen.

Web: https://www.soulmove.ch/

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 14

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 50

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Schuhe: Sportschuhe

Kleidung: Bequeme Sportkleidung und Hallenturnschuhe

Alter: 8-14, Ab 14, Ab 50

Ort

PROGR, Waisenhausplatz 30, 3011 Bern, Suisse

Share

Sonntag, von 13:00 bis 14:00

house : dance & culture

details

House - blickt auf eine über 40 jährige Entstehungsgeschichte zurück und kann, wie Hip Hop, Locking, Toprocking etc. nur im Kontext einer gesamten gelebten Kultur verstanden werden. House hat seine Wurzeln in der Clubszene von Chicago und New York Ende der 70er Jahre. Der offene Charakter in der Clubkultur trägt viel zur Stilprägung von House als Tanzform bei: Einflüsse aus Jazz, Tap, Afro, Salsa, the Hustle, Waacking, Tanzen auf Rollschuhen, social dances wie Smurf, Whop, Roger Rabbit, James Brown etc., Hip Hop, Capoeira u.a. sind prägend und erlauben eine Entwicklung als eigenständige Tanzform, welche sich grösstenteils aus jacking, lofting und footwork zusammensetzt.

Video:
Underground NYC: https://www.youtube.com/watch?v=GDTZ36vG7UQ

Lehrer: bounce urban

Andrea von Gunten
Seit ihrer Jugendzeit beschäftigt sich die Bernerin Andrea von Gunten leidenschaftlich mit der Hip Hop Kultur. 1998 verbrachte sie einen längeren Aufenthalt in New York, Geburtsstätte des Hip Hop. Nach ihrem Masterabschluss an der Universität Bern, arbeitete sie zuerst freischaffend bis zur Gründung ihrer eigenen Tanzschule bounce urban im Jahre 2004, wo sie sich seither vollberuflich der Vermittlung von urban dance and culture - Fokus auf House und Hip Hop - widmet. Zudem wirkt sie regelmässig bei Kinder-, Jugend- und Integrationsprojekten mit, z.Bsp. in Zusammenarbeit mit der Jungen Bühne Bern, Dampfzentrale Bern, Beweggrund, Vor Ort.

Web: http://www.bounceurban.ch/

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 14

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Schuhe: Stadtschuhe

Alter: Ab 14

Ort

PROGR, Waisenhausplatz 30, 3011 Bern, Suisse

Share

Sonntag, von 13:30 bis 14:30

Volkstanzkreis Bern

details

Wir tanzen zu Musik aus verschiedensten Ländern, in verschiedensten Stilrichtungen, für Anfänger und Fortgeschrittene, jung und alt. Wir pflegen Kreis- und Reihentänze, Paartänze im Kreis und Linedances, traditionelle Tänze und Neuschöpfungen.

Lehrer: Cäcilia Märk, Michael Scherling

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 14

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Schuhe: Sportschuhe

Alter: Ab 14

Ort

Dampfzentrale Bern, Marzilistrasse 47, 3005 Berne, Suisse

Share

Sonntag, von 13:30 bis 14:30

Salsa con Reggaeton

details

In der Salsa Cubana tanzt das Paar im Grundschritt oder mit anspruchsvollen Variationen, sogenannten Figuren, durch den Raum. Es kann offen, in Form von Drehungen für Frau und Mann und geschlossen, in einer engen Tanzhaltung getanzt werden. Kombiniert wird es mit Reggaetonelementen, ein Tanz der aus runden, schnellen und intensiven Bewegungen, Bodyrolls und Despelote-Elementen auf einfacher Schrittbasis besteht.

Lehrer: Santino Carvelli

Anna & Santino gründeten nach Tanz-und Musikausbildungen in Cuba, PuertoRico & NY und weltweiten Showtourneen 2002 ihre eigene Tanzschule. Mit ihrem Team aus Cuba, der dom.Republik, Italien und der Schweiz unterrichten sie seit Jahren mit Elan & Professionalität Salsa Cubana, Salsa Puertoriqueña, Salsa NY on2, Son, Chachacha, Bachata & Merengue, Lady- und Menstyling, AfroCuban/Rumba, Interpretacion musical und Perkussion für Kinder, Jugendliche & Erwachsene von Anfänger bis Fortgeschrittene.

Web: http://www.salsadancers.ch/

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 14

Schuhe: Sportschuhe

Kleidung: Sportlich

Alter: Ab 14

Ort

Dampfzentrale Bern, Marzilistrasse 47, 3005 Bern

Share

Sonntag, von 13:30 bis 14:30

Lindy Hop

details

Lindy Hop (oder Jitterbug) ist ein Tanzstil aus den USA der 1930er und 40er Jahren. Er war die prominenteste Form der Swing-Tänze dieser Zeit und entstand als solches in Harlem, New York, bevor er sich von dort in den ganzen USA verbreitete und heute auf allen Kontinenten getanzt wird. Er gilt als Vorläufer der Tänze Jive, Boogie-Woogie und des akrobatischen Rock ’n’ Roll. Die Wurzeln des Lindy Hop liegen im Charleston, Break-Away und Stepptanz, können aber zurück verfolgt werden bis zu traditionellen afrikanischen Tänzen sowie zu Foxtrott, Walzer und Irish Jig. Als Gesellschaftstanz wird er vor allem zu zweit getanzt. Die dynamische Verbindung der TanzpartnerInnen, die Rhythmen in der Fussarbeit, der Austausch von Bewegungsideen in der Improvisation und die Musikinterpretation stehen im Vordergrund dieses energetischen Paartanzes.

Lehrer: Bigi Wälchli, Michael Wälti

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Schuhe: Stadtschuhe

Kleidung: Lockere Strassenkleidung

Alter: Alle

Ort

PROGR, Waisenhausplatz 30, 3011 Bern, Suisse

Share

Sonntag, von 14:00 bis 15:00

Kathak - danse classique indienne

details

Le Kathak est une des huit danses classiques de l'Inde et est originaire du nord du pays. Le mot katha signifie en sanscrit "histoire, conte" ou de "katthaka" qui signifie celui/celle qui raconte une histoire, à travers sa danse, son interprétation et son chant. Cette danse s'est développée sous les influences religieuses hindou et musulmane, mais aussi culturelles et sociales et ne cesse encore d'évoluer. Le Kathak se caractérise par des rythmes soutenus, des pirouettes rapides, un jeu des pieds complexe ainsi que par un aspect plus expressif et narratif.
En puisant ses racines dans les temples hindous, marquant la période moghole et l’invasion britannique, puis en composant la base de la danse bollywood, jusqu’à aujourd’hui où, notamment grâce à des chorégraphes tel qu'Akram Khan, certains aspects du Kathak fusionnent à la danse contemporaine, il est certain que cette danse se transforme et libère le mouvement.

L'objectif de cette initiation est de donner un premier aperçu cette danse en découvrant une autre culture, une autre façon de s’exprimer et de bouger au travers de mouvements parfois rapides, mais toujours subtiles et gracieux.

Durant ce cours d'une heure, je vous proposerai de commencer par travailler le tatkar (travail de pieds), les hastaks (mouvements du haut du corps) et le angasan chalan (coordination des mouvements), puis d'apprendre de courtes chorégraphies et d'explorer une partie plus narrative et expressive de cette danse.

Lehrer: Tamara Ott

Kathak dancer for many years, I've discovered this art at the age of 10. It has been a love at first sight. Trained by Guru Pandit Ravi Shankar Mishra, a famous Kathak exponent, from Banaras Gharana. For the last 3 years, I'm training and performing with Nathalie Masson, a disciple of Sushmita Banerjee, a celebrated Kathak exponent (belonging to the Lucknow Gharana) and expending my Kathak's repertoire. Together, we are Duo Dharkan. I've been also taught by Kavita Takhur, Pali Chandra, Sharmila Sharma, all famous Kathak dancers from Lucknow Gharana. My purpose is to develop my knowledge and to find my own style and body expression through Kathak's foundations.

I had the chance to live seven months in Varanasi with my Guru where I improved my dance and I had the chance to familiarize myself to the culture and its traditions. Now, I'm travelling regularly to India to improve and develop my body language, movements and knowledge.

Web: https://swisskathak.com/

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Schuhe: Socken / Barfuss

Kleidung: Tenez confortable (tunique/t-schirt/kurta, leggin ou shalwar kameez)

Alter: Alle

Ort

Heitere Fahne - die Idealistenkiste, Dorfstrasse 22/24, 3084 Köniz, Suisse

Share

Sonntag, von 14:30 bis 15:30

Orientalischer Tanz - Einführungskurs

details

In einem Einführungskurs lernst Du die Grundbewegungen des Orientalischen Tanzes kennen.

Lehrer: Raja Lea Horowitz

Die Tänzerin und Bewegungspädagogin Raja (Lea Horowitz) hat nach ihrer Ausbildung in der Schweiz zwei Jahre in Kairo gelebt, um dort ihren Traum zu verwirklichen und den orientalischen Tanz an der Quelle zu erlernen. Im Jahr 2008 gründete sie in Liebefeld (Köniz) ihre eigene Schule für orientalischen Tanz unter dem Namen “Rajas Oase”. Dort unterrichtet sie hauptberuflich mit viel Freude, Engagement und Erfolg. Raja leitet die Showgruppe “Raks el Hob Ensemble” die mit viel Leidenschaft das Publikum begeistern.

Web: http://www.rajas-oase.ch/Rajas_Oase/Home.html

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 14

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Schuhe: Socken / Barfuss

Alter: 5-8, 8-14, Ab 14

Ort

Alte Feuerwehr Viktoria, Gotthelfstrasse 29, 3013, Bern, Suisse

Share

Sonntag, von 14:30 bis 15:30

8er-Walzer + Kreiswickler

details

8er-Walzer ist einer der traditionellen, ungeraden Walzer (neben 5er- und 11er-Walzer), wie sie auch an einem Bal folk gespielt werden.
Es gibt Dutzende offene Figuren, aber auch "alleine in der Küche" schmeckt er vollwertig gut. - Da für unsere Breitengrade ungewohnt, ist er besonders bereichernd - er ist ruhiger als der 5er.
Bei den runden Kreiswicklern rollt man fliessend in "Schulter- und Bauchwickel" ein und aus; es gibt deren 7 Arten - gut geeignet als einfache und doch spannende Mitmachtänze (oft an einem Tuch gefasst).

Lehrer: Andreas Rutschmann

Andreas Rutschmann hat sich auf trad. Tänze aus England und Frankreich spezialisiert, hat sie gründlich erforscht und unterrichtet diese seit 28 Jahren in Kursen, Institutionen und als Animation.
Mit div. Instrumenten (Flöten, Schalmeien, Gitarren, Scheitholt ...) spielt er die Tanzmusik auch selber auf.
Die Tänze werden möglichst ganzheitlich von Grund her aufgebaut, um sie sich selber zu „erwerben“, statt nur trad. Schritte unbewusst zu imitieren.
"Die besonderen Bewegungsqualitäten eines jeden Tanzes wecken und bereichern mich - und verbinden mit den Tanzenden."

Web: http://www.historisch-traditioneller-tanz.ch/

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 14

Schuhe: Sportschuhe

Alter: Ab 14

Ort

PROGR, Waisenhausplatz 30, 3011 Bern, Suisse

Share

Sonntag, von 14:30 bis 15:30

Kreistänze zu Live-Musik - Lebensfreude im Tanz

details

Tanze Deine Freude – Tanze Dein Leben
Tanzleitung: Anita Horowitz, Live-Musik: Mike Horowitz
Mit Tänzen und Gesängen aus verschiedenen Kul­tu­ren entdecken wir unsere innere Kraftquelle. Wir ­feiern das Leben und lassen unser Herz singen. In der Kraft des Augenblicks lassen wir uns durch die Schlichtheit und Tiefe einfacher Tänze und Gesänge berühren.

Es braucht keine Tanzerfahrung. Alle sind herzlich willkommen.

Lehrer: Anita Horowitz

BERUFSAUSBILDUNG: Dipl. Tanz- und Rhythmiklehrerin
WEITERBILDUNG: Kreistanz, Modern Dance, Afrotanz, Sakrale Tänze, Internationaler Volkstanz, Friedenstanz
BERUFSPRAXIS Tanzlehrerin: BFF Bern, Berufsklasse, Konservatorium Biel, Berufsschule, Volkshochschule Bern, Lehrerfortbildung BE Tanzlehrerin, eigenes Tanzstudio in 3097 Liebefeld BE

Web: http://www.musik-ist-leben.com/Musik_ist_leben/Home.html

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 14

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 50

Schuhe: Socken / Barfuss

Kleidung: Bequeme Kleidung, keine Strassenschuhe

Alter: Ab 14, Ab 50

Ort

Münzgraben 4, 3011 Bern, Suisse

Share

Sonntag, von 14:30 bis 15:30

Flamenco

details

Kennenlernen der Perkussion der Füsse, der Arm- und Handbewegungen, des Hüftschwungs und der exakten Kopfbewegungen.
Erlernen einer kurzen Choreografie. Olé!

Lehrer: Manuela Kämpf

Erfahrene Flamencotanzlehrerin für Kinder und Erwachsene.
Ausbildung in Sevilla, Jerez und Madrid.
Auftritte in New York und Moskau.

Web: http://www.flamenco-manuela.ch/

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 14

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Schuhe: Absatzschuhe

Kleidung: wenn möglich langes Jupe

Alter: Ab 14

Ort

PROGR, Waisenhausplatz 30, 3011 Bern, Suisse

Share

Sonntag, von 14:30 bis 15:30

Zeitgenössisch - César Sangrador

details

César fördert in seinem Kurs mit viel Freude und Elan die Entwicklung der technischen Elemente. Dabei geht es um die Genauigkeit der Durchführung aber auch musikalische Themen kreativ und schöpferisch umzusetzen. Dazu werden alle physischen Fähigkeiten, die zum Tanzen gebraucht werden, eingesetzt. Zugleich geht es um das Auskundschaften unserer Impulse und Empfindsamkeit und um den Aufbau eines Dialogs mit unserem eigenen Körper.

Lehrer: César Sangrador

Web: https://vorbern.ch/

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Schuhe: Socken / Barfuss

Kleidung: Leichte Sportbekleidung

Alter: Alle

Ort

PROGR, Waisenhausplatz 30, 3011 Bern, Suisse

Share

Sonntag, von 15:00 bis 15:30

Brother from another mother

details

©Kostas Maros

Brother from another mother: Mit diesem Ausdruck beschreibt man einen Freund, der einem schon das ganze Leben begleitet und einem sehr nahe steht. Wie ein Bruder, aber eben von einer anderen Mutter. In diesem Tanzstück geht es um den Einfluss, den dieser allerbeste Freund auf unsere Entscheidungen, unser Handeln und unsere Stimmung hat. Was bedeutet es heutzutage, der beste Freund von jemandem zu sein? Die einzigartige Freundschaft in Brother from another mother setzt sich aus persönlichen Erfahrungen der Darstellenden und des Choreographen zusammen. Das Stück lebt von Humor und Freude, von der mitreissenden Musik, aber vor allem von der Chemie und Harmonie zwischen den Tanzenden.

Von Javier Rodríguez
Mit Paula Alonso und Claudio Costantino
Brother from another mother ist eins von zehn nationalen Projekten, das aus 100 Bewerbungen eines nationalen Projektaufrufs ausgewählt wurde. Das Stück ist während des Tanzfests auch zu sehen in: Neuchâtel (4.5.), La Chaux-de-Fonds (4.5.), Bern (5.5.)

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Ort

PROGR, Waisenhausplatz 30, 3011 Bern, Suisse

Sonntag, von 15:00 bis 16:00

Tango Argentino

details

Eine Einführung in den Rhythmus, die Musik und den Tanz des Tango Argentino.

Lehrer: Gonzalo Alonso und Mariel Robles

111tango escuela estudio widmet sich dem Tango argentino.
Unter der Leitung von Mariel Robles und Gonzalo Alonso und Herbert Künzli bietet 111tango Unterricht in 3 verschiedenen Modulen an:
Escuela, Estudio und Workshops: aufmerksamkeit für jeden einzelnen Teilnehmenden, eine entspannte Atmosphäre und gegenseitiger Respekt sind einige Charakteristika unseres Unterrichts…
In unserem Laden bieten wir Tangoschuhe, Tangokleider, CD’s und andere Artikel an.
Unsere Geschichte hat im Jahr 2011 begonnen – schreibe sie mit: komm, geniesse und tanz’ mit uns
Gonzalo Alonso, Mariel Robles, Herbert Künzli.

Web: http://www.111tango.com/

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 14

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Schuhe: Stadtschuhe

Kleidung: Bequeme Alltagskleidung

Alter: Ab 14

Ort

Dampfzentrale Bern, Marzilistrasse 47, 3005 Berne, Suisse

Share

Sonntag, von 15:30 bis 16:30

Le Bal Perdu

details

Web
https://www.bee-flat.ch/
https://balfolk.ch/

Bild: Annabelle Tiaffay

Bild: Laura Hänni, visuale.ch

Am Konzert von «Le Bal Perdu» lädt das Ensemble Art Sonic zum Tanz zu längst vergessener Ballmusik. In rasant wechselnden Rhythmen und Klangfarben, mal ruhig und meditativ, dann wieder tumultös und schwungvoll, widmet sich das sechsköpfige Orchester den grossen Walzern aus Panama, Java und Frankreich, abenteuerlich arrangiert und mit einer Prise Punk-Attitüde gewürzt. Ihre freie und lebendige Spielweise verleiht diesen nostalgischen Melodien neuen Charme und Pep.

Erlerne die Tanzschritte während der Schnupperlektion «Bal Folk» (19.30, Progr Aula), sei dabei am Konzert und schwinge das Tanzbein!

Von Bee-flat im Progr
Mit Art Sonic

Tickets: CHF 10.- Reduktion mit Tanzfestpässe an der Kasse; gratis Eintritt am Abschlusskonzert für Schnupperlektion Teilnehmenden

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Ort

Turnhalle, Speichergasse, Bern, Suisse

Sonntag, von 15:30 bis 16:30

Afro Tribal (Afro-Dance)

details

Traditionneller afrikanischer Tanz aus Angola.

Lehrer: Cazuza Kinvula

Cazuza ist professioneller Tänzer aus Angola mit über 20 Jahren Tanz- und Unterrichtserfahrung. Er war Co-Leiter & ist Tänzer in der Angolanischen Tanzgruppe Ballet Kilandukilu, mit welcher er in den 90-er Jahren von Angola nach Portugal ausgewandert ist – mit im Gepäck die angolanischen Tänze Kizomba und Semba. Er gehört zu der ersten Generation der Kizomba Tanzlehrer, welche Musik, Tanz und Kultur in ganz Europa verbreitet haben. Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung als Tanzlehrer, seiner Professionalität und seiner positiven Energie ist er ein gern gesehener Gastlehrer auf den internationalen Kizomba Festivals in ganz Europa. Er ist ein wahrer Künstler und verfügt über ein breites Repertoire von Tänzen die in portugiesisch sprachigen Ländern getanzt werden (Angola, Cabo Verde, Guinea-Bissau, Mozambik, Sao Tome, Brasilien etc.). Es ist eine grosse Chance ihn in Bern zu haben von seinem grossen Know-how und seiner langjährigen Erfahrung zu profitieren und aus erster Hand zu lernen.

Web: https://www.facebook.com/casadoartista9

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 14

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 50

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Schuhe: Socken / Barfuss

Kleidung: Normal bis bequem

Alter: 8-14, Ab 14, Ab 50

Ort

Heitere Fahne - die Idealistenkiste, Dorfstrasse 22/24, 3084 Köniz, Suisse

Share

Sonntag, von 16:00 bis 17:00

AKROBATIK SALSA

details

Es werden drei verschiedene Hebefiguren (3 Levels) zum Salsa Basic gezeigt. Gut ist es, wenn man den Akrobatik Workshop mit einer vertrauten Person besucht.

Lehrer: Lukas Eichmann, Simona Attanasio, Simona Attanasio

Lukas Eichmann

Im November 2001 lernte ich erstmals Salsa bei Armando, dies dank einer Lüge seitens meiner Mutter. Sie lockte mich in einen Salsakurs, doch nach mehreren Stunden bekam ich Durst nach mehr Salsafiguren. Nach mehreren Tanzkursen bei Armando fing ich an selber Unterricht zu geben. Aus Spass wurde daraus ein bezauberndes Hobby, bei welchem ich ganz viel Energie tanken konnte. Für mich gibt es kein vorgeschriebenes Tanzen (gewisse Grundlagen sind natürlich nötig), sondern es geht mehr darum, ein eigenes Stil zu entwickeln. Die Mischung meines Tanzstils macht’s aus, ich nehme die besten und coolsten Figuren aus allen Salsastilen und peppe sie mit Akrobatik auf d.h. es gibt mehr Dynamik und der Spassfaktor nimmt zu. Auch im Bachata war ich in der Schweiz, einer der ersten, der aus dem ewigen Hin- und Her Tanzfiguren begann zu kreieren. Tanzen ist für mich nicht nur Fitness, sondern auch Balsam für die Seele und eine neue Möglichkeit, neuen Gesichtern einen Tanz zu schenken. Inzwischen konnte ich mit diversen Tanzpartnerinnen und aktuell (seit 2011) mit meiner Lebenspartnerin Simona Attanasio viele verschiedene wichtige Erfolge feiern, welche mich enorm bereichert haben. Meine Tanzschule habe ich aus Freude am Tanzen aufgebaut, Tanzen ist nicht mein Hauptberuf, dennoch stecke ich viel Zeit und Herz in ihr. Mir ist sehr wichtig, dass sich die Schüler bei uns wohl fühlen, viel Spass haben, viel erlernen und wer weiss, nach Erfolg streben.

Unterrichtet: Tanzlehrer seit 2002
Salsa, Bachata, Akrobatik Salsa, Choreographien. Inhaber der Tanzschule Salsaluca GmbH

Erfolge:
•Bachata Vize Meister Bachateala 2014
•Salsa Deutscher Meister 2014
•Salsa IDO Schweizer Meister 2014
•Bachata Schweizer Meister 2014
•Salsa Top Ten World Games Cali, Kolumbien 2013
•Salsa IDO Vize Schweizer Meister 2013
•Bachata Vize Schweizer Meister 2013
•Bachata Schweizer Meister 2012
•Salsa IDO Schweizer Meister 2012
•Bachata Schweizer Meister 2011
•5. Platz Europameisterschaft Salsa 2011 in Solingen
•5. Platz Europameisterschaft Bachata 2011 in Solingen
•Salsa Schweizer Meister 2010
•Merengue Schweizer Meister 2010
•Salsa Schweizer Meister 2010
•Bachata Vize Schweizer Meister 2007, 2009, 2010
•10. Platz Bachata WM 2009 in Bern

Erfahrungen auf der Bühne:
•Shows / Turnierauftritte Paartanz mit Simona Attanasio und andere Tanzpartnerinnen (Salsa und Bachata) seit 2009, national sowie international

Tänzerische Weiterbildungen und Diverses:
•Teilnahme an diversen Workshops, Festivals und Kongresse national sowie international
•Salsa Caleña und akrobatische Figuren, Sommer 2013, Nilson Castro, Swing Latino El Mulato, Cali Kolumbien

Mein Motto: No fight, no glory.

Web: http://www.salsaluca.ch/

Simona

Viele fragen mich, wie ich meine Ausstrahlung beim Tanzen zum Vorschein bringe - ganz einfach: weil Tanzen für mich Lebensfreude ist! Ich habe mich immer ausserordentlich gefreut, wenn ich die Möglichkeit hatte, im Ausgang zu tanzen - egal zu welcher Musik, von Hip-Hop, House, latinoamerikanisch bis zu traditioneller Musik. Ich entdeckte, dass ich durch das Tanzen allen meine Freude am Leben zeigen konnte und das machte mich immer glücklicher. Der Zufall wollte, dass ich meine grosse Liebe an einer Salsa-Party kennenlernte ... Schritt für Schritt kamen wir uns näher und jetzt ist er die Liebe meines Lebens und gleichzeitig mein Tanzpartner! Salsa tanzen vermittelt mir ein absolutes Freiheitsgefühl, welches ich mit Luca teilen darf - einfach fantastisch, hervorragend, wunderschön ... ich bin der glücklichste Mensch auf dieser Welt!

Unterrichtet: Tanzlehrerin seit 2011
Lady-Style, Pizzica, Salsa, Bachata, Akrobatik Salsa, Showgruppen, Choreographien. Sie ist die Stellvertreterin des Inhabers Lukas Eichmann

Erfolge:
•Vize Meisterin Bachateala 2014
•Salsa Deutsche Meisterin 2014
•Show Dance Schweizer Meisterin 2014 mit der Showgruppe "I DIAMANTI"
•Salsa IDO Schweizer Meisterin 2014
•Bachata Schweizer Meisterin 2014
•Latino Dance Schweizer Meisterin 2013 mit der Showgruppe "I DIAMANTI"
•Salsa IDO Vize Schweizer Meisterin 2013
•Bachata Vize Schweizer Meisterin 2013
•Bachata Schweizer Meisterin 2012
•Salsa IDO Schweizer Meisterin 2012
•Bachata Schweizer Meisterin 2011
•5 Platz Europameisterschaft Salsa 2011
•5 Platz Europameisterschaft Bachata 2011
•Merengue Schweizer Meisterin 2010
•Bachata Schweizer Meisterschaft 2010 6. Platz
•Vize Schweizer Meisterin Salsa Cubana 2010

Erfahrungen auf der Bühne:
•Shows / Turnierauftritte Paartanz mit Lukas Eichmann (Salsa und Bachata) seit 2011, national sowie international
•Shows mit diversen Showgruppen in der Schweiz seit 2011
•Gründung der eigenen Showgruppe I DIAMANTI (Januar 2013) Shows / Turnierauftritte seit 2013, national sowie international
Tänzerische Weiterbildungen und Diverses:
•Teilnahme an diversen Workshops, Festivals und Kongresse national sowie international seit 2010
•Klassisches Ballett seit Mai 2012 bei Slawek Bendrat, New Dance Academy in Bern www.newdanceacademy.ch />•Afrokubanische Tänze seit 2013 bei Liudmila Rodriguez Silva, Liudanza Aché in Bern http://www.liudanza.ch/ />•Salsa Caleña und akrobatische Figuren, Sommer 2013, Nilson Castro, Swing Latino El Mulato, Cali Kolumbien
•Spanisch-Unterricht seit Februar 2013, Migros Klubschule
•Acro Dance seit Sommer 2014 bei Christina Liechti, New Dance Academy in Bern
www.newdanceacademy.ch />•Salsa con Afro (mit afrokubanischen Elemente) seit Sommer 2014 bei Liudmila Rodriguez Silva, Liudanza Aché in Bern http://www.liudanza.ch/ />
Mein Motto: Die Zukunft gehört jenen, die an Ihre Visionen glauben!

Zu mir: Wenn du willst, kannst du alles erreichen - es braucht nur Lebensfreude, Wille und Durchhaltevermögen ;-D. Das Wort "aufgeben" existiert in meinem Wortschatz nicht, aus einer ungünstigen Situation versuche ich immer das Bestmögliche zu erreichen - denn Positives zieht Positives an!

Drei grosse "K" zeichnen mich aus; Kreativität, Kommunikation und Kontakt. Ich bezeichne mich als ansteckende Sonne, die stets gut gelaunt ist und gerne unter Menschen ist. Meine Kreativität erlaubt mir, die Welt anders zu sehen und zu erleben. Der Ausdruck ist bei mir eine Stärke und gleichzeitig eine Schwäche, denn lügen kann ich nicht :-D. Wenn ich tanze, fühlt es sich so an, wie ich fliegen würde - ein überglückliches Gefühl! Ich liebe das Leben!

Web: http://www.salsaluca.ch/

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 14

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Schuhe: Socken / Barfuss

Kleidung: Sportlich, bequem

Alter: Ab 14

Ort

PROGR, Waisenhausplatz 30, 3011 Bern, Suisse

Share

Sonntag, von 16:00 bis 17:00

Tanz & Yoga

details

Start mit Meditation, Achtsamkeitsübung und Yoga zum Thema.
Mit fliessendem Übergang geht es weiter in die freie Bewegung und Tanz ohne Worte und Anleitung.
Klangwelten, pulsierende Beats und ein sinnlicher Raum erwarten dich.
Keine Vorkenntnisse nötig. Bringe bequeme Kleider.
Tee vorhanden.

Kursleitung: Sonja Masala
In jungen Jahren Choreografin und Tänzerin, heute Illustratorin, Yogalehrerin und DJane;
Sonja Masala verbindet in ihren Workshops ihre Leidenschaften für Meditation, Yoga, Tanz und Sound.

Lehrer: Sonja Masala

In jungen Jahren Choreografin und Tänzerin, heute Illustratorin, DJane und Yogalehrerin; Aufgewachsen im Monbijou verbrachte Sonja ihre Kindheit und Jugend mit Tanzen. Ihr gefiel das Rampenlicht und die Aufregung zwischen Proberäumen, Garderobe und Bühne. Durch einen inneren Wandel begann die ruhige yogische Reise anfangs zwanzig. Sonja reiste gerne alleine in sonnige, farbenfrohe Kulturen: Südindien und Ostafrika schenkten ihr wunderbare Erkenntnisse. Mit genügend Mut kündigte sie ihren Designer-Job im Büro und hörte immer mehr auf ihre innere Welt, die sie heute in Bildern illustriert. 2017 absolvierte sie die Hatha-Yogalehrer Ausbildung in Thailand und bildete sich in Reiki, Tantra und Ayurveda weiter. Leben tut sie in der idyllischen Pantasia-WG in Mittelhäusern.

Web: http://ballsaal.be/, https://shamala.ch/

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Schuhe: Socken / Barfuss

Kleidung: warme Yoga/Tanzkleidung in Schichten

Alter: Ab 3

Ort

Münzgraben 4, 3011 Bern, Suisse

Share

Sonntag, von 16:00 bis 17:00

Brazilian Dance

details

Brazilian Dance ist eine Reise durch Brasilien und dessen Musik und Bewegung. In diesem Kurs lernst du ein paar Basisschritte ganz verschiedener brasilianischen Rhythmen. Während sich dein Rhythmusgefühl verbessert und deine Muskulatur gestärkt wird, absolvierst du ein Cardiotraining getragen von berauschender Musik. Gibt es eine bessere Gelegenheit, sich um Gesundheit und Körper zu kümmern?

Lehrer: Maya Brands de Oliveira, Natasha Schläfli

2005 begegnete Maya Brands de Oliveira in Porto Seguro dem Lambazouk, Forró und Samba.
Die brasilianischen Tänze entfachten ein Feuer in ihr wie kein anderer Tanz je zuvor. Sie nahm Privatstunden bei Marcos Lobão, Didi, Berge, Nairo und Cleidson und lebte lange Zeit in Porto Seguro, wo sie täglich mit Tänzern aus der ganzen Welt die verschiedensten Tanzstile trainieren und unterrichten konnte. Seit ihrer Rückkehr in die Schweiz unterrichtet sie weiter Lambazouk, Samba no pé und Forró und hält Tanz-Workshops an verschiedenen Capoeira Festivals in der Schweiz. Beruflich ist sie Oberstufenlehrerin und erarbeitet mit ihren Schülern regelmässig Tanzaufführungen. Sie reist jährlich nach Brasilien zur Vertiefung ihres Könnens.

Web: http://www.dancabrasil.ch/

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 14

Schuhe: Sportschuhe

Kleidung: Sportkleidung

Alter: Ab 14

Ort

PROGR, Waisenhausplatz 30, 3011 Bern, Suisse

Share

Sonntag, von 16:00 bis 17:00

Flamenco - Teresa Palacios

details

Der Flamenco geht auf die Einflüsse verschiedener Kulturen zurück.
Er besticht durch seine starke Ausdruckskraft, die am stärksten in der Verschmelzung von Musik, Gesang und Tanz zum Ausdruck kommt.
Verschiedene Stimmungen charakterisieren den Flamencotanz, worin sich Gefühle wie Trauer, Verzweiflung, Wut, kraftvolles Aufbegehren, aber auch Innehalten, Freude, Lust und Uebermut spiegeln.

Nach einer Einführung in den Rhythmus, die Fusstechnik und die Arm- und Handführung wird eine kurze Choreographie erarbeitet!

Lehrer: Teresa Palacios

Teresa Palacios ist Flamencotänzerin und Flamencotanzlehrerin. Sie beschäftigte sich in ihrer Jugend mit verschiedenen Formen des Tanzes. Nach einer Grundausbildung in Zeitgenössischem Tanz, führte sie die Suche nach einer persönlichen Ausdrucksform zum Flamenco. Sie bildete sich u.A. in mehreren längeren Aufenthalten in Madrid und Barcelona aus. Es folgten Auftritte mit verschiedenen Flamencoformationen und mit ihrer eigenen Gruppe "Flamenco el Soniquete" im In- und Ausland. Im Jahr 1998 eröffnete sie das Flamencotanzstudio Taller Flamenco in Bern, wo sie sich mit viel Engagement und Freude dem Unterricht widmet.

Web: http://www.taller-flamenco.ch/

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Schuhe: Absatzschuhe

Alter: Alle

Ort

Alte Feuerwehr Viktoria, Gotthelfstrasse 29, 3013, Bern, Suisse

Share

Sonntag, von 16:00 bis 17:00

Forró

details

Forró ist Musik- und Tanzstil aus dem Nordosten Brasiliens. Bis vor einigen Jahren wurde Forró auf sehr einfache Weise getanzt. «2 pra lá 2 pra cá» wie die Brasilianer den Tanz oft bezeichneten.
Doch mit der Bewegung des «Forró universitário» Ende der 90-er Jahre, begannen Studentinnen und Studenten aus São Paulo und Rio de Janeiro Forró mit Drehungen und komplexen Bewegungen zu tanzen. Sie nahmen die Grundzüge des Forró und liessen verschiedene Elemente aus dem Lambada, Samba de Gafieira und Rockabilly mit einfliessen. So entwickelten, und entwickeln sich auch heute, komplexere Drehungen, Öffnungen und neue Variationen im Tanz, die aber alle auf dem einfachen Grundschritt basieren. In dieser Form hat Forró Europa erreicht. Paris, Stuttgart, Lissabon, Bern...
Forró kann sowohl wild, stürmisch und mitreissend sein, schwungvoll, wippend, improvisiert, verrückt als auch sinnlich und weich, Freude versprühend aber auch traurig und melancholisch. Zu
 den typischen Instrumenten gehören eine Trommel (Zabumba), eine Triangel und ein Akkordeon. Häufig sind aber auch Violine und Gitarre zu hören.
Tanz mit! Vamos dançar forró!

Lehrer: Atila Alves, Eri Amsler

Web: http://forrobasel.com/

Web: https://www.forroaare.ch/

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 14

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 50

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Schuhe: Socken / Barfuss

Kleidung: bequem

Alter: Ab 14, Ab 50

Ort

PROGR, Waisenhausplatz 30, 3011 Bern, Suisse

Share

Sonntag, von 16:30 bis 17:30

5er-Walzer + Reihenwickler

details

5er-Walzer gehört zur Familie der traditionellen ungeraden Walzer, wie sie auch an einem Bal folk gespielt werden.
Man kann Dutzende von offenen Figuren tanzen, aber auch "solo in der Küche". - Da für unsere Gegenden etwas ungewohnt, sind sie besonders anregend und reizvoll; der 5er ist der "Quirlige" (8er- und 11er Walzer sind ruhiger).
Bei den Reihenwicklern rollt man (oft an einem Tuch gefasst) in verschiedenen Arten ein, baut auch "Brücken" und löst die Wicklung wieder auf - gut geeignet als einfache und doch sehr spannende Mitmachtänze für alle.

Lehrer: Andreas Rutschmann

Andreas Rutschmann hat sich auf trad. Tänze aus England und Frankreich spezialisiert, hat sie gründlich erforscht und unterrichtet diese seit 28 Jahren in Kursen, Institutionen und als Animation.
Mit div. Instrumenten (Flöten, Schalmeien, Gitarren, Scheitholt ...) spielt er die Tanzmusik auch selber auf.
Die Tänze werden möglichst ganzheitlich von Grund her aufgebaut, um sie sich selber zu „erwerben“, statt nur trad. Schritte unbewusst zu imitieren.
"Die besonderen Bewegungsqualitäten eines jeden Tanzes wecken und bereichern mich - und verbinden mit den Tanzenden."

Web: http://www.historisch-traditioneller-tanz.ch/

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 14

Schuhe: Sportschuhe

Alter: Ab 14

Ort

PROGR, Waisenhausplatz 30, 3011 Bern, Suisse

Share

Sonntag, von 17:00 bis 18:00

Tango Argentino - Sabina Seiler Tanzprojekte

details

Tango Argentino
Traditioneller Tango aus Buenos Aires mit Fokus auf gleichberechtigtem Tanzen. Führende und Folgende Tänzer und Tänzerinnen sind gleichermassen aufgefordert am gemeinsamen Tanzerleben mitzumachen. Der Tango ist ein Paartanz der besonderen Art! Komplexe, fliessende Figuren in einer engen Paarhaltung machen diesen Tanz besonders spannend. Um mit Leichtigkeit über das Parkett zu tanzen, braucht es Technik und Gefühl und einen achtsamen Umgang miteinander.

Lehrer: Sabina Seiler

Sabina Seiler (CH) absolvierte ihre professionelle Tanzausbildung zur Bühnentänzerin und Tanzpädagogin an der Ballettberufschule B. Consuelo, Genf und der Schweizerischen Ballettberufsschule in Zürich. Zusätzlich schloss sie das Tänzerinnen und Tanzlehrerinnen Diplom der Royal Academy of Dance, London (RAD) und das Studium DAS "TanzKultur" der Universität Bern ab. Leitung einer eigenen Ballettschule für Kinder und Jugendliche nach der Methode RAD. Ausbildung in argentinischem Tango bei Pablo Veron, Claudia Codega und Esteban Moreno, Corina de la Rosa und Julio Balmaceda. Längere Aufenthalte in Buenos Aires. Langjährige und fokussierte Arbeit mit Tango Argentino, leiten von regulären Kursen in Bern und der Schweiz, Workshops im In-und Ausland sowie erarbeiten und mitwirken in verschiedenen Bühnenprojekten. Langjährige Zusammenarbeit mit Pablo Veron u.a. argentinischen Maestros. Verschiedene Weiterbildungen in zeitgenössischem Tanz und Tanzimprovisation, Gaga sowie Yoga, Meditation, Feldenkrais und verschiedenen Körpertherapien sowie zur Zeit in Autogenem Training. Sabina Seiler arbeitet als freischaffende Tänzerin, Choreografin und Tanzpädagogin erfolgreich im In-und Ausland mit einer Basis in Bern, Schweiz.

Web: http://www.sabinaseiler.ch/

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 14

Schuhe: Absatzschuhe

Kleidung: Bequem und leichte bequeme Schuhe ohne Gummisohlen. Damen mit einem Absatz, falls möglich

Alter: Ab 14

Ort

Heitere Fahne - die Idealistenkiste, Dorfstrasse 22/24, 3084 Köniz, Suisse

Share

Sonntag, von 17:30 bis 18:30

Mahraganat - Street Shaaby

details

Mahraganat - Street Shaaby
Ägyptischer moderner Strassentanz

Lehrer: Raja Lea Horowitz

Die Tänzerin und Bewegungspädagogin Raja (Lea Horowitz) hat nach ihrer Ausbildung in der Schweiz zwei Jahre in Kairo gelebt, um dort ihren Traum zu verwirklichen und den orientalischen Tanz an der Quelle zu erlernen. Im Jahr 2008 gründete sie in Liebefeld (Köniz) ihre eigene Schule für orientalischen Tanz unter dem Namen “Rajas Oase”. Dort unterrichtet sie hauptberuflich mit viel Freude, Engagement und Erfolg. Raja leitet die Showgruppe “Raks el Hob Ensemble” die mit viel Leidenschaft das Publikum begeistern.

Web: http://www.rajas-oase.ch/Rajas_Oase/Home.html

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 14

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 50

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Schuhe: Socken / Barfuss

Alter: 8-14, Ab 14, Ab 50

Ort

PROGR, Waisenhausplatz 30, 3011 Bern, Suisse

Share

Sonntag, von 17:30 bis 18:30

Afro-House & Kuduro

details

Kuduro ist ein Gemisch aus elektronischer Musik mit traditionellen angonalischen "Beats". Die Musik und der Tanz entstand in den Ghettos von Luanda in den 90-er Jahren. Es ist ein Tanz der alleine, in einer Gruppe oder als "Battle" getanzt wird. Der Fokus liegt auf den Beinen gepaart mit verrückten Hand- und Körperbewegunen. Auch Schritte und Bewegungen aus traditionnellen angolanischen Tänzen fliessen in den Kuduro ein.
Ähnlich wie Kuduro ist auch Afro-House ein Gemisch aus House Musik mit afrikanischen "Beats". Die Musik entstand in Südafrika in den 90er Jahren. Einen bestimmten Tanzstil zur Musik entwickelten die Südafrikaner jedoch nicht, da sie zu dieser Zeit von Kwaito Musik und Tanz angefressen waren. Erst ab den 2000-er Jahren wurde die Musik auch in Angola bekannt. Junge Angolaner kehrten von einem Kwaito Tanzwettbewerb in Südafrika zurück und begannen Elemente aus dem Kwaito zu Afro House Musik zu tanzen.
Kuduro und Afro-House habe sich als Musik Genres und Tanzrichtungen durchgesetzt und sind vor allem bei der jungen Generation beliebt.

Lehrer: Cazuza Kinvula

Cazuza ist professioneller Tänzer aus Angola mit über 20 Jahren Tanz- und Unterrichtserfahrung. Er war Co-Leiter & ist Tänzer in der Angolanischen Tanzgruppe Ballet Kilandukilu, mit welcher er in den 90-er Jahren von Angola nach Portugal ausgewandert ist – mit im Gepäck die angolanischen Tänze Kizomba und Semba. Er gehört zu der ersten Generation der Kizomba Tanzlehrer, welche Musik, Tanz und Kultur in ganz Europa verbreitet haben. Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung als Tanzlehrer, seiner Professionalität und seiner positiven Energie ist er ein gern gesehener Gastlehrer auf den internationalen Kizomba Festivals in ganz Europa. Er ist ein wahrer Künstler und verfügt über ein breites Repertoire von Tänzen die in portugiesisch sprachigen Ländern getanzt werden (Angola, Cabo Verde, Guinea-Bissau, Mozambik, Sao Tome, Brasilien etc.). Es ist eine grosse Chance ihn in Bern zu haben von seinem grossen Know-how und seiner langjährigen Erfahrung zu profitieren und aus erster Hand zu lernen.

Web: https://www.facebook.com/casadoartista9

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 14

Schuhe: Stadtschuhe

Kleidung: Bequem.

Alter: 8-14, Ab 14

Ort

PROGR, Waisenhausplatz 30, 3011 Bern, Suisse

Share

Sonntag, von 17:30 bis 18:30

Tanz- und Theaterschule Burgdorf

details

TANZ DOCH!
Zeitgenössicher Tanz
Dieser Kurs bietet ein physisches ganzheitliches Tanztraining. Fliessende Warm-ups wechseln sich mit Sprungkombinationen oder Bodensequenzen ab. Inputs aus Performance, Akrobatik und Schauspiel unterstützen, je nach inhaltlichen Zielen, die qualitative Ausführung. In diesem Workshop wird auch die Stimme eingesetzt.
Neben choreografierten Abfolgen und freien Bewegungssequenzen (Improvisation) wird die physische Wahrnehmung und das Verbinden von Geist, Körper und Raum auf spielerische Weise fokussiert. Erst mit wachem Geist und deblockiertem Körper lässt es sich frei bewegen.

Lehrer: Stefanie Bolzli

Stefanie tanzte und spielte in verschiedenen Produktionen und Companies im In- und Ausland. Aktuell zeigt sie ihr Tanztheater- Solostück DIE ERBSE an diversen Festivals und Kleintheater.

Die Erbse: https://www.youtube.com/watch?v=82aT68hcLmE />
Seit längerem spielte sie mit dem Gedanken, eine eigene Schule zu gründen und ihre Leidenschaft für den Tanz und das Spiel sowie ihre persönliche Philosophie weiterzugeben. Mit der Tanz- und Theaterschule Burgdorf erfüllt sich ein Traum.
Nebenbei unterrichtet sie im Akar Bern, an der Fachhochschule Basel und ist als Choreografin, Regisseurin und Mentorin für grössere und kleinere Produktionen unterwegs.

Ausbildung: Master of Arts in Physical Theater an der Accademia Teatro Dimitri in Verscio, Schauspiel und Clown bei École Philippe Gaulier in Paris und Eric de Bont in Spanien, Weiterbildung bei David Zambrano, Tanzausbildung bei Artédanse in Bienne, Gesundheitstrainerin bei SAFS in Zürich, Lehrerseminar in Bern.

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 14

Schuhe: Socken / Barfuss

Kleidung: Trainingskleidung, langarm für Bodensequenzen

Alter: Ab 14

Ort

Münzgraben 4, 3011 Bern, Suisse

Share

Sonntag, von 17:30 bis 18:30

Blues Dance

details

Der Paartanz Blues Dance gehört zu der Familie der Swing-Tänze und teilt mit ihnen den afrikanischen Ursprung. Die Blues Idiom Dances entstanden in kleinen Musikbars (Juke Joints) in den Südstaaten der USA und wurden später u.a. auch im Savoy Ballroom getanzt. Der Tanz ist eng mit der Blues Musik entstanden. Viele Aspekte des Tanzes beziehen sich direkt auf die Musik zu der getanzt wird, z. B. call and response oder tension and release. Es gibt viele Arten von Blues-Musik (wie Latin, Country, Delta, Slow Drag, Shuffle etc) und pro Stil gibt es entsprechende Tanzschritte. Blues Dance bietet zwar auch showartige Elemente, lebt aber vom Groove und den subtilen Interaktionen zwischen den TanzpartnerInnen. Der Blues Dance erlebt im Moment einen ähnlichen Boom wie der Lindy Hop in den 1980er Jahren.

Lehrer: Bigi Wälchli, Michael Wälti

Schuhe: Stadtschuhe

Kleidung: Lockere Strassenkleidung, rutschige Schuhe

Alter: Alle

Ort

Alte Feuerwehr Viktoria, Gotthelfstrasse 29, 3013, Bern, Suisse

Share

Sonntag, von 17:30 bis 18:30

Volkstanzkreis Bern

details

Wir tanzen zu Musik aus verschiedensten Ländern, in verschiedensten Stilrichtungen, für Anfänger und Fortgeschrittene, jung und alt. Wir pflegen Kreis- und Reihentänze, Paartänze im Kreis und Linedances, traditionelle Tänze und Neuschöpfungen.

Lehrer: Michael Scherling

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 14

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Schuhe: Sportschuhe

Alter: Ab 14

Ort

PROGR, Waisenhausplatz 30, 3011 Bern, Suisse

Share

Sonntag, von 18:00 bis 19:00

Heimspiu

details

Web
https://www.dampfzentrale.ch/festival/heimspiu/
https://www.facebook.com/events/381360785979271/
https://www.facebook.com/events/357960734822727/

Bild: Verena Leo

Als Antwort auf die lebendige und vielseitige Tanzszene in Bern kuratieren die Dampfzentrale Bern, das Tanzfest Bern und BeTa (Verein Berner Tanzschaffende) gemeinsam zwei Gastspiele aus der Berner Tanzszene. Ziel ist es einem breitgefächerten Publikum die Möglichkeit zu geben, abendfüllende Tanzproduktionen aus Bern rund um das Tanzfest-Wochenende zu erleben.

29.04.2019 - Heimspiu 1: Anna Huber / Ernestyna Orlowska
05.05.2019 - Heimspiu 2: Vera Ilona Stierli - SMACK
«SMACK» zeigt den Einfluss von Popkultur auf die Selbstbilder junger Frauen und geht aus Gesprächen über gemeinsame Jugenderinnerungen hervor. Die Arbeit ist ein Dialog zwischen dem digitalen Camcorder und dem weiblichen Körper – Nostalgie und Kritik, Unbeholfenheit und selbstbewusste Körperlichkeit werden ausgelotet. «SMACK» will weder Barbie Girl sein noch völlig ablehnen. Dieser Zwiespalt dient als Grundlage für die Produktion.

Ort

Dampfzentrale Bern, Marzilistrasse 47, 3005 Bern

Sonntag, von 18:00 bis 19:00

Reggaeton

details

Der Einfluss der Karibik-Insel Jamaika ist in diesem Tanz unverkennbar. Reggaeton oder in Cuba Cubaton genannt, ist die energiegeladene, beatlastige Musik, die man heute in den cubanischen Discos fast mehr hört als Salsa.
Der dazugehörige Tanz besteht aus runden, schnellen und intensiven Bewegungen, Bodyrolls und Despelote-Elementen auf einfacher Schrittbasis. Dabei fallen Figuren, wie man sie aus der Salsa kennt, ganz weg. Alleine oder zu zweit getanzt ist es ein hitziger Flirt mit dem ganzen Körper, der die Partystimmung garantiert.

Lehrer: Santino Carvelli

Anna & Santino gründeten nach Tanz-und Musikausbildungen in Cuba, PuertoRico & NY und weltweiten Showtourneen 2002 ihre eigene Tanzschule. Mit ihrem Team aus Cuba, der dom.Republik, Italien und der Schweiz unterrichten sie seit Jahren mit Elan & Professionalität Salsa Cubana, Salsa Puertoriqueña, Salsa NY on2, Son, Chachacha, Bachata & Merengue, Lady- und Menstyling, AfroCuban/Rumba, Interpretacion musical und Perkussion für Kinder, Jugendliche & Erwachsene von Anfänger bis Fortgeschrittene.

Web: http://www.salsadancers.ch/

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Schuhe: Sportschuhe

Kleidung: Sportlich

Alter: Alle

Ort

PROGR, Waisenhausplatz 30, 3011 Bern, Suisse

Share

Sonntag, von 19:00 bis 22:00

Lindy Hop - Swingmachine

details

ICharleston Bern_SwinmachineBern

Erlerne die Grundschritte des Lindy Hops am Tanzfest von 13.30 – 14.30 in der Aula des PROGR und wende diese am Abend in der alten Schreinerei gleich an. Wir tanzen zu kraftvoller Musik in die Sonntagnacht.

Live DJ Set

Eintritt: CHF 7.- / mit Tanzfestpass frei

Ort

Alte Feuerwehr Viktoria, Gotthelfstrasse 29, 3013, Bern, Suisse

Sonntag, von 19:30 bis 20:30

Bal Folk Tanzkurs

details

Ein Bal Folk ist ein Tanzfest, bei dem Kreis-, Reihen- und Paartänze, überwiegend aus Frankreich, getanzt werden. Das gemeinsame Tanzerlebnis steht dabei im Vordergrund! Einige Tänze sind einfach und rasch zu erlernen; anderen Tänze sind anspruchsvoller und es können zusätzliche Muster und Figuren geübt werden. Bal Folk zeichnet sich vor allem durch seine Vielfalt aus; nach einem ruhigen Kettentanz wird beispielsweise ein lustiger Mixer mit Partnertausch getanzt; gefolgt von einer romantischen Mazurka (Paartanz).
Dieser Kurs ist die ideale Vorbereitung auf den Bal Folk mit „BAL PERDU“; gleich anschliessend in der Turnhalle im Progr!
http://danseinfo.ch/categorie/ch-berne/

Lehrer: Beat Jost

Beat Jost ist an den meisten Bal Folk Anlässen in der Deutschschweiz anzutreffen. Und wenn er gerade nicht am Tanzen ist, organisiert er Tanzanlässe (Bal Folk im Progr Bern, im Mappamondo Bern, Folkfestival, Irish Ceilis) oder gibt Tanzkurse im Progr, an Firmenfesten, Hochzeiten, Abendanlässen oder Festivals (vertanzt, Folkfestival, Irish Ceilis). Beat tanzt zudem seit 20 Jahren Irish Set- und Ceili-Dance, vor allem in der Irish Dance Group Bern und an den Workshops in der ganzen Schweiz.

Web: http://danseinfo.ch/categorie/ch-berne/

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 14

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Schuhe: Stadtschuhe

Kleidung: bequeme Kleidung

Alter: Ab 14

Ort

PROGR, Waisenhausplatz 30, 3011 Bern, Suisse

Share

Sonntag, von 20:30 bis 21:30

Le Bal Perdu

details

Web
https://www.bee-flat.ch/
https://balfolk.ch/

Bild: Annabelle Tiaffay

Bild: Laura Hänni, visuale.ch

Am Konzert von «Le Bal Perdu» lädt das Ensemble Art Sonic zum Tanz zu längst vergessener Ballmusik. In rasant wechselnden Rhythmen und Klangfarben, mal ruhig und meditativ, dann wieder tumultös und schwungvoll, widmet sich das sechsköpfige Orchester den grossen Walzern aus Panama, Java und Frankreich, abenteuerlich arrangiert und mit einer Prise Punk-Attitüde gewürzt. Ihre freie und lebendige Spielweise verleiht diesen nostalgischen Melodien neuen Charme und Pep.

Erlerne die Tanzschritte während der Schnupperlektion «Bal Folk» (19.30, Progr Aula), sei dabei am Konzert und schwinge das Tanzbein!

Von Bee-flat im Progr
Mit Art Sonic

Tickets: CHF 10.- Reduktion mit Tanzfestpässe an der Kasse; gratis Eintritt am Abschlusskonzert für Schnupperlektion Teilnehmenden

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Ort

Turnhalle, Speichergasse, Bern, Suisse