Das Tanzfest

{{{datetime|date:'D'}}} {{{datetime|date:'j F'}}}
Favoriten ({{favs.length}})Programm herunterladen
Samstag, von 08:30 bis 09:30

Bagua - Meditation in Bewegung und Kampfkunst

details

BAGUA besteht vor allem aus kreisenden und spiralförmigen Bewegungen. Sie gehen oft an die Grenze der Dehnbarkeit und lösen so Blockaden und Verkrampfungen. Das Ziel ist ein koordiniertes Fliessen von Bewegungen, die den ganzen Körper einbeziehen und so die innere Kraft, das Chi, fliessen lassen und stärken.
Darum gilt Bagua auch als Meditation in Bewegung. Die frei fliessenden Bewegungen beruhigen das Atmen. Das ruhige Atmen beruhigt den Geist und baut Stress ab. Ein ruhiger Geist ist das Ziel der Meditation.
Ursprünglich ist Bagua eine altchinesische innere Kampfkunst. Die inneren Kampfkünste nützen vor allem die Kraft, das Chi, aus den fliessenden Bewegungen. Das Fördern dieser inneren Kraft durch fliessende Bewegungen ist das Bagua, das wir heute als Gesundheitsförderung pflegen.

Lehrer: Reinhard Eyer

Reinhard ist 68-jährig, Vater von drei erwachsenen Kindern und mehrfacher Grossvater. Über 30 Jahre lang hat er als Journalist, als Korrespondent für Radio DRS/SRF im Wallis gearbeitet. Jetzt ist er im Ruhestand.
Bagua hat er vor mehr als 10 Jahren kennen gelernt. Er war damals in einer Depression und hat einen Weg heraus gesucht – wenn möglich ohne Medikamente. Die Psychiaterin, die ihn in dieser Zeit betreute, war damit einverstanden, die Medikamente abzusetzen, wenn er dafür etwas Aktives machen würde, zum Beispiel Tai Chi. Es war damals allerdings gerade kein Kurs offen. Da sagten ihm seine Söhne: ‘Das ist doch kein Problem. Geh zu Hans, der kennt da sicher etwas.’ Gemeint war Hans Amacker, der in Naters eine Kampfkunst-Schule führte, in der auch seine Söhne mitmachten. Also ging er mit besagtem Hans ein Kaffee trinken und erklärte ihm die Situation und dass er etwas suchte, dass in der Bewegung wenn möglich halt doch etwas intensiver sei als Tai Chi. Hans überlegte und erzählte von Bagua. Das sei eine sehr alte, innere Kampfkunst, die er damals während seiner Ausbildung kennen gelernt habe. Sie sei in der Schweiz zwar praktisch unbekannt, aber für das Bedürfnis nach Bewegung wahrscheinlich das Beste.
Nun, er hatte recht. Er habe noch am gleichen Tag angefangen mit dem Üben. Und seither mache er praktisch jeden Tag rund eine halbe Stunde Bagua. Aus seiner Depression ist er heraus gekommen und als schönen Nebeneffekt hat er seine Rückenschmerzen weitgehend verloren. Die intensiven drehenden Bewegungen haben den Rücken gelöst.
Und weil das Bagua Reinhard Eyer so gut geholfen hat, hat er sich entschieden, dieses Wissen und Können weiter zu geben. Er hat weitere Kurse besucht und Bücher gelesen und gebe heute selber Bagua-Kurse.

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 14

Schuhe: Socken / Barfuss

Kleidung: Lockere Kleidung (am besten ein Trainer) und Strümpfe oder Socken sind geeignet.

Alter: 8-14, Ab 14

Ort

Zeughaus Kultur, Gliserallee, Brig, Suisse

Share

Samstag, von 09:00 bis 23:00

Tanzkino

details

photo: Marcos Marco & Clara Cafiero

Tanz-Kurzfilme

Wir zeigen in den beiden Theatern eine Auswahl von Tanz-Kurzfilmen, die das Schweizer Archiv der Darstellenden Künste
zusammengestellt hat. Zudem zeigen wir ausgewählte Beiträge und die fünf Gewinnerclips aus dem internationalen
Wettbewerb «Choreographic Captures». Jedes Jahr sind Choreografinnen, Tänzer, Film- und (Multi-)Mediakünstlerinnen aus
der ganzen Welt dazu eingeladen, neue ästhetische Wege und aussergewöhnliche visuelle Sprachen für Choreografie und
Film im 60-Sekunden-Werbeclipformat zu entwickeln.

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Ort

Zeughaus Kultur, Gliserallee, Brig, Suisse

Samstag, von 09:00 bis 23:00

Triptyque - 3D Fotoausstellung

details

antonello-montesi.com

Mit ihren Kameras hielten Philippe Antonello und Stefano Montesi – zwei Spezialisten der 3D-Fotgrafie – die ausdrucksstarken Bewegungen der Preisträgerinnen und Preisträger der Schweizer Tanzpreise 2017 fest. Die grossformatigen Drucke werden während des Tanzfests in den Strassen, den Theatern und Museen der teilnehmenden Städte präsentiert. Mit 3D-Brillen ausgestattet, können die Betrachtenden die Kraft der Bewegung erleben, die auf den Fotos in einem einzelnen Moment festgehalten wurden.

Die 3D-Brillen erhalten Sie vor Ort bei der jeweiligen Institution während den üblichen Öffnungszeiten: ZeughausKultur, Glisserallee 91, Brig

Schweizer Grand Prix Tanz:
Noemi Lapzeson

Spezialpreis Tanz:
Ariella Vidach & Claudio Prati de la compagnie AIEP – Avventure
in Elicottero Prodotti

Herausragende Tänzerinnen:
Tamara Bacci
Marthe Krummenacher

Aktuelles Tanzschaffen:
Thomas Hauert – «inaudible»
Marco Berrettini – «iFeel3»
Yasmine Hugonnet – «Le Récital des Postures»
József Trefeli & Gábor Varga – «Creature»

June Johnson Dance Prize :
Kiriakos Hadjiioannou – «Hyperion – Higher States Part 2»

Fotografie: Antonello & Montesi

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Ort

Zeughaus Kultur, Gliserallee, Brig, Suisse

Samstag, von 09:45 bis 10:45

Terra Tanz

details

TERRA TANZ ist eine vielschichtige, präzise und tiefwirkende Tanztechnik. Diese wirkt sich intensiv auf die Bewegung, den Körper und das Innengeschehen aus. Der Ablauf des Exercice beginnt liegend am Boden und wird stehend auf Releve abgerundet.
Der Tanz wird individuell in Raum, Rhythmus und Dynamik kreiert. Das Improvisieren ist Bestandteil der Kreativität und die Transparenz ein Schwerpunkt des TERRA TANZ ®. Lassen sie sich auf diese Weise auf andere Impulse ein.

Lehrer: Mireille Burgener

Mireille Burgener ist Bewegungspädagogin, Tänzerin und Körpertherapeutin. Sie unterrichtet Schüler/innen in Ausbildung, Tanzschaffende, Laien, Kinder sowie Menschen in verschiedenen Weiterbildungsbereichen. Ihre Fachkenntnisse umfassen, Jazztanz, Moderner Tanz, TERRA TANZ, Afrodance, Pilates und diverse Dehnungs- und Entspannungstechniken.
1987 hat sich Mireille Burgener den TERRA TANZ kreiert. Schwerpunkte in ihren Lektionen sind Präzision, Intensivieren des Atem- und Bewegungsflusses, Stretching über „Loslassen“. Individuelles und intensives Training ist in jeder gemischten Gruppe (verschiedene Levels) gewährleistet.

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 14

Schuhe: Socken / Barfuss

Kleidung: Socken, bewegungsfreundliche Kleider

Alter: Ab 14

Ort

Zeughaus Kultur, Gliserallee, Brig, Suisse

Share

Samstag, von 10:45 bis 11:45

Barre concept - Trainingsmethode

details

Barre concept ist eine neue Trainingsmethode - ein Ballettstangen-Workout mit Elementen aus dem Ballett, Pilates, Yoga und Kräftigungstraining mit Hanteln. Die aufrechte Haltung wird verbessert. Die Übungen werden mit der Zeit mit Leichtigkeit ausgeführt.

Lehrer: Mireille Burgener

Mireille Burgener ist Bewegungspädagogin, Tänzerin und Körpertherapeutin. Sie unterrichtet Schüler/innen in Ausbildung, Tanzschaffende, Laien, Kinder sowie Menschen in verschiedenen Weiterbildungsbereichen. Ihre Fachkenntnisse umfassen, Jazztanz, Moderner Tanz, TERRA TANZ, Afrodance, Pilates und diverse Dehnungs- und Entspannungstechniken.
1987 hat sich Mireille Burgener den TERRA TANZ kreiert. Schwerpunkte in ihren Lektionen sind Präzision, Intensivieren des Atem- und Bewegungsflusses, Stretching über „Loslassen“. Individuelles und intensives Training ist in jeder gemischten Gruppe (verschiedene Levels) gewährleistet.

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 14

Schuhe: Socken / Barfuss

Kleidung: Socken, bewegungsfreundliche Kleider

Alter: Ab 14

Ort

Zeughaus Kultur, Gliserallee, Brig, Suisse

Share

Samstag, von 11:00 bis 11:20

Libération 22 - Sophie Zufferey

details

Web
https://agenda.culturevalais.ch/fr/artist/show/416

Photo: Jasmine Voide

Performance

«Ich werde vom Häuten sprechen, davon die eigene Haut zu verlassen, sich zu häuten.
Der Raum, in dem ich mich bewege, in den mich einfüge und mit dem ich mich abgebe, wird zu einem Übergang, der das Publikum dazu einlädt sich selbst zu verändern. Erst im Kontakt mit dem, was sich im Augenblick entfaltet, wird Begegnung möglich.»

Von und mit Sophie Zufferey
Hilfe Aude Cartoux

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Ort

Zeughaus Kultur, Gliserallee, Brig, Suisse

Bei Schlechtwetter

bei jedem Wetter

Samstag, von 11:45 bis 12:45

One One One - Cie Mandafounis

details

Web
http://www.mandafounis.com/

Cie Mandafounis - photo David Kretonic

Partizipative Performance

Mehr als fünfzig Mal wurde dieses Stück schon weltweit getanzt. Das Prinzip ist einfach: Zwei Stühle werden auf zwei Linien am
Boden platziert. Nun lassen sich die beiden Tanzenden von den Zuschauenden inspirieren, greifen deren Emotionen auf und setzen
sie in Bewegung um. Zuschauende (ab 12 Jahren) können auf einem der Stühle Platz nehmen und die verunsichernde Erfahrung
machen, wie es ist, wenn jemand nur für einen ganz alleine tanzt.

Von Cie Ioannis Mandafounis
Mit Ioannis Mandafounis und Manon Parent

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Ort

Zeughaus Kultur, Gliserallee, Brig, Suisse

Bei Schlechtwetter

bei jedem Wetter

Samstag, von 12:00 bis 13:00

Ragga

details

RAGGA bezeichnet eine afrikanisch-jamaikanische Tanzkultur. Geprägt von Reggaeton oder dem altbekannten Reggae besteht der Tanz aus einem Mix von weichen Bewegungen und Körperisolationen. Freut euch auf einen Workshop voller Energie und Lebensfreude.

Lehrer: Rahel Kissling

Mit 12 Jahren entdeckte ich das Tanzen und wusste schnell, dass dies eine grosse Leidenschaft ist, welche ich zu meinem Beruf machen wollte. Mit 17 Jahren fing ich die ZTTS (Zürich-Tanz-Theater Schule) an. Eine professionelle dreijährige Bühnentänzerin/ Tanzpädagogin Ausbildung, die ich 2012 abgeschlossen habe. Danach war ich für ein Jahr an der Balettakademie in Stockholm. Im Sommer 2016 habe ich die Tanzausbildung Diambra Dance Education in Stockholm abgeschlossen. Seit dem Sommer 2017 unterrichte ich regelmässig in Bern und in Visp Ballett, Jazz, Modern, Hip-Hop und Ragga. Neu tanze ich bei der Cameleon Dance Company mit und lebe als Selbständige Tänzerin.

Web: http://www.tanzwerkstatt-fame.ch/

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 14

Schuhe: Sportschuhe

Kleidung: bewegungsfreundliche Kleider

Alter: 8-14, Ab 14

Ort

Zeughaus Kultur, Gliserallee, Brig, Suisse

Share

Samstag, von 13:00 bis 13:30

Juke Box Heroes - Delgado Fuchs

details

Web
http://www.delgadofuchs.com/

Delgado Fuchs

Partizipative Performance

Die beiden Figuren in Rüstungen scheinen aus seiner anderen Zeit zu kommen, es ist unmöglich zu sagen, welches Geschlecht, welche Nationalität, welches Alter sie haben. Sind sie gefährlich oder kommen sie in friedlicher Absicht? Das Publikum kann
aus einem Repertoire von Songs auswählen und die beiden Ritter beginnen sich dazu zu bewegen. Diese Performance hinterfragt
die gewohnten Darstellungen des Körpers, spielt mit ihrer Vieldeutigkeit und amüsiert sich über das Liebeswerben zwischen den
beiden Protagonisten.

Von Cie Delgado Fuchs
Mit Marco Delgado, Nadine Fuchs und Krassen Krastev
Production Association Goldtronics

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Ort

Zeughaus Kultur, Gliserallee, Brig, Suisse

Samstag, von 13:30 bis 14:30

Impression Fun

details

Tänzerinnen und Tänzer wissen, dass das Beherrschen der Choreographie nur ein Teil guter Bühnenpräsenz ausmacht.
Ein weiterer Teil ist die Ausstrahlung, bei der insbesondere das Gesicht viele Möglichkeiten bietet sich auszudrücken.
In diesem Workshop steigt ihr mit verschiedenen Ausdrucksübungen ein. Anschliessend lernt ihr einen kurzen Tanz, bei dem auch das Gesicht choreographiert ist. Der Ausdruck ist etwas sehr Individuelles und genau diese Einzigartigkeit will die Leiterin des Workshops herauskitzeln.

Lehrer: Isabelle Berchtold

Schon mit 10 Jahren besuchte Isabelle ihre erste Hip Hop Tanzlektion im Artichoc. Sofort war sie vom Hip Hop begeistert, und diesem Tanzstil blieb sie seitdem treu. Isabelle kann beim Tanzen sowohl ihren Gefühlen freien Lauf- als auch den Alltag hinter sich lassen. Sie hat schon in verschiedenen Gruppen mitgetanzt und somit zahlreiche Erfahrungen sammeln dürfen.
2013 unterrichtete sie das erste mal Hip Hop für Teenager beim SVKT Glis. Seit sechs Jahren tanzt sie Orientalischen Tanz in der Tanzoase Brig, wo sie bei vier Projekten mitwirken durfte. Seit 2014 lässt sie sich auch vom Jazz Tanz inspirieren. 2013 J&S Leiterin Kindersport, Jugendsport Isabelle unterrichtet Hip Hop für Teenager und für die Fördergruppe am Montag.

Web: http://www.artichoc.ch/

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Schuhe: Sportschuhe

Kleidung: bewegungsfreundliche Kleider

Alter: Alle

Ort

Zeughaus Kultur, Gliserallee, Brig, Suisse

Share

Samstag, von 13:30 bis 14:30

Dance Latin and Swing Dance

details

Spüren Sie den Rhythmus, lassen Sie sich fallen und schwingen Sie die Hüften wie es Ihnen Spass macht. Zu den lateinamerikanischen Rhythmen von Salsa, Bachata und Cha Cha Cha u. a. kombiniere ich weitere Tanzrhythmen aus der so genannten Swing-Ära z.B. Charleston mit diversen Tanzstilen der 50er Jahre wie dem Rock`n Roll, Jive und Boogie Woogie.

Das Dance Latin basiert darauf, dass es leicht lernbar ist und man Spass daran hat. Für Dance Latin und dem Swing muss man nicht tanzen können. Das Wichtigste ist, sich zur Musik zu bewegen und Lebensfreude beim Tanzen zu spüren. Die heissen latein- amerikanischen und exotischen Rhythmen wirken dabei sehr motivierend und bringen unseren Körper zum Schwingen.

Lehrer: Walter Imhof

Mein ganzes Leben lang habe ich sehr viel Sport betrieben. Meine grosse Leidenschaft ist das Tanzen. Ich tanze schon von Jugend auf und seit 16 Jahren bin ich im Tanzclub Brigerbärg. Seit mehreren Jahren unterrichte ich zusammen mit meiner Frau ausserhalb des Tanzclubs Lateinamerikanische Tänze und Standarttänze. Bei den zwei Tanzsporttrainern Michael Baumann und Markus Isopp in Kärnten in Oesterreich haben wir jährlich seit 10 Jahren Tanzunterricht. Auch im Tanzclub sind wir gelegentlich Vortänzer. Seit 4 Jahren erteile ich zu dem Paartänzen auch Tanzkurse in Dance Latin und Swing Dance.

Web: https://www.tcbb.ch/

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 14

Schuhe: Stadtschuhe

Kleidung: bequeme Kleidung

Alter: Ab 14

Ort

Zeughaus Kultur, Gliserallee, Brig, Suisse

Share

Samstag, von 14:30 bis 15:45

Bewegungsschauspiel

details

Schau! Spiel, was dich gerade bewegt und lass dich vom Spiel bewegen. Wir begeben uns auf eine kleine Reise im Inneren und erleben dank Offenheit und Spiellust einen Teil unserer Kreativität. Lass dich überraschen oder im Sinne der Umkehrung: überrasche dich selbst!

Lehrer: Caroline Minnig

Caroline besuchte während 2 Jahren die berufsbegleitende Weiterbildung in Bewegungsschauspiel an der Comart in Zürich, eine einjährige Clownsausbildung bei Peter Honegger, 3 Wochenkurse an der Scuola Teatro Dimitri, diverse Clownkurse an der petite académie drôle in Basel, verschiedene Tanzkurse und Workshops, ein Jahr Stepptanz, während 2 Jahren Tanzstunden bei Denise Lampart in Zürich, Tanztheaterseminare... Seit einigen Jahren unterrichtet sie Improvisationstheater im Move in Brig und führt Regie bei deren Schüleraufführungen.

Web: http://www.imbuntenhaus.ch/

  • Die Veranstaltung ist geeignet fürAb 14

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Schuhe: Socken / Barfuss

Kleidung: bewegungsfreundliche Kleider

Alter: Ab 14

Ort

Zeughaus Kultur, Gliserallee, Brig, Suisse

Share

Samstag, von 15:45 bis 16:15

Palette(s) - Cie Synergie

details

Web
https://www.ciesynergie.ch/
https://www.facebook.com/ciesynergie/

Palette(s) - photo Gregory Batardon

Aufführung

Ein athletisches und verspieltes Duo auf, unter und rund um Paletten: «Firmen wie IKEA haben buchstäblich ihre Produkte rund um die Palette herum entwickelt: Die Tasse Bang wurde dreimal neugestaltet, nicht wegen der Ästhetik, sondern damit mehr Tassen
auf eine einzelne Palette passen. Nach den Änderungen war es möglich 2204 Tassen auf eine Palette zu packen, ursprünglich waren es nur 864. Damit wurden die Transportkosten um 60% gesenkt.» T. Vanderbilt.

Von Cie Synergie
Mit Cédric Gagneur und Marc Oosterhoff

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Ort

Zeughaus Kultur, Gliserallee, Brig, Suisse

Samstag, von 16:30 bis 17:30

Copy-recreate-paste Tanzschulen

details

Tanzfest 2017 - Photo: Soblue Weina

Atelier-Aufführung von Tanzschulen und Tanzgruppen aus dem Oberwallis

Fünf Tanzgruppen haben an den Ateliers des international renommierten Choreografen Foofwa d’Imobilité, der von Alex Landa
Aguirreche begleitet wurde, teilgenommen. Unter dem wohlgesonnenen und neugierigen Blick des Künstlers haben die
Teilnehmenden ihre eigenen Gewohnheiten und choreografische Arbeitsweisen hinterfragt. Ausgangspunkt dieser Erkundungen
war eine Arbeit von Foofwa d’Imobilité, die sich mit der Tanzgeschichte und dem Verhältnis von Individuum und Gruppe
auseinandersetzt. Das neue Stück der Kompanie Neopost Foofwa /Unitile wird ausserdem am Samstag, 5. Mai gezeigt.

Mit mehr als 80 Jugendlichen und Erwachsenen aus folgenden Tanzschulen und Tanzgruppen:
A&O Tanz Brig (Jeannette Salzmann), Konzäpt Tanzgruppe Brig, Sosta Tanzzentrum Hip Hop Academy (Simon Crettol),
Sosta Tanzzentrum Modern Dance (Stephanie Oggier), Tshenga Tanzgruppe Brig.

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Ort

Zeughaus Kultur, Gliserallee, Brig, Suisse

Samstag, von 17:30 bis 17:45

Volkstanz - Trachtengruppe Glis

details

Trachtentanzgruppe Brig

Die Trachtentanzgruppe Glis verkörpert Kultur, Tradition und Heimat in einem und zählt aktuell 7 Paare. Sie besteht schon ein halbes Jahrhundert. Walzer, Schottisch, Polka, Mazurka und Marsch gehören zum Repertoire der Trachtentanzgruppe. Es entstehen immer wieder neue Choreographien jedoch werden die alten traditionellen Tänze nicht vergessen. Ohne die Tanzleiter Melanie Zumstein und Diego Escher wäre es um einiges schwieriger die Choreographien zu üben, da diese beiden schon über 20 Jahre sich mit dieser Art von Tanz auseinandersetzten. Ziel der Tanzgruppe ist es die Tradition und etwas Heimat aufrechtzuerhalten. Die Übungen finden jeweils am Dienstagabend im Pfarreiheim in Glis statt. Während dem Jahr erfreuen wir unsere Zuschauer immer wieder mit Tanz und Tradition.

  • Diese Veranstaltung ist für Familien geeignet

Ort

Zeughaus Kultur, Gliserallee, Brig, Suisse

Bei Schlechtwetter

bei jedem Wetter

Samstag, von 18:00 bis 19:00

The Wanderers Peace

details

Web
https://www.nicoleseiler.com/fr/projets/the-wanderers-peace/

The Wanderers Peace, photo Catherine Vitte

ab 16

The Wanderers Peace betrachtet das Leben der Tänzerin und Choreografin Beatrice „Trixie“ Cordua. Aus biografisch-dokumentarischem Material entsteht das feinfühlige Porträt einer Frau, die ihre Verbindung zum Tanz mit dem Publikum teilt und erfahrbar macht. Über ihre Erinnerungen und Erfahrungen gewährt The Wanderers Peace Einblick in die Entwicklung des Tanzes in den letzten Jahrzehnten, sowohl im künstlerischen Feld als auch in der Profession.

Nicole Seiler komponiert die biografischen Kapitel, indem sie die Ausdrucksmöglichkeiten der Performerin um weitere Ebenen von Sprache ergänzt. So bereichert sie die Erzählungen und den Tanz von Trixie Cordua um Bild- und Videomaterial aus der Vergangenheit der Tänzerin und fügt sie mit Interviewaufnahmen und geschriebenem Text zu einer Collage zusammen. Tonstücke und Versatzelemente von Choreografien, die Trixie Cordua einst in Aufführungen von u.a. John Neumeier tanzte, lässt sie in das Erinnerungsbild auf der Bühne einfliessen.

Künstlerische Leitung: Nicole Seiler
Performance: Beatrice Cordua
Bühne und technik: Vincent Deblue
Kostüme: Madlaina Peer
Assistenz Kostüme: Nina Langosch
Ton: Vincent Glanzmann, Stéphane Vecchione
Technik: Jan Humbel
Casting: Alexandra Paul
Administration: Laurence Rochat
Tourmanagement: mm – Michaël Monney
Coproductions: Cie Nicole Seiler - Transit Productions, Zurich
Soutiens: Ville de Lausanne, Etat de Vaud, Corodis, Pro Helvetia

Surtitré en français - bus organisé depuis le TLH-Sierre, renseignements auprès du TLH-Sierre: www.tlh-sierre.ch

Ort

Zeughaus Kultur, Gliserallee, Brig, Suisse

Bei Schlechtwetter

bei jedem Wetter

Samstag, von 19:00 bis 19:30

Treffen mit The Wanderers Peace Team

details

Diskussion mit Nicole Seiler und Beatrice Cordua

Ort

Zeughaus Kultur, Gliserallee, Brig, Suisse

Samstag, von 20:00 bis 23:30

TANZ BAR Lateinamerikanische Tänze und Disco Fox

details

Web
https://www.tcbb.ch/

Tanzklub Brigerbärg

TANZ BAR Lateinamerikanische Tänze und Disco Fox
Walzer, Tango, Jive – Salsa, Rumba, Cha cha cha …! Ein lockerer Abend im Bistro für alle Tanzliebhaber und solche, die es werden möchten.

Leitung: Tanzklub Brigerbärg, Walter Imhof

Der Tanzclubs «Brigerbärg» hat seinen Sitz in Ried-Brig und bezweckt die Förderund des Tanzes. Eine weiteres Ziel des Vereins ist die Förderung der Gemeinschaft und Kameradschaft. Inzwischen ist der TCBB gewachsen und zählt zurzeit ungefähr 70 Mitglieder.

Ort

Zeughaus Kultur, Gliserallee, Brig, Suisse

Bei Schlechtwetter

Bei jedem Wetter

Samstag, von 20:30 bis 22:00

/Unitile - Neopost Foofwa

details

Web
http://www.foofwa.com/
https://vimeo.com/260906846

Neopost Foofwa

Aufführung
Das neue Stück von Neopost Foofwa, /Unitile, wurde in Zusammenarbeit mit acht jungen Tanzschaffenden erarbeitet, die vor Kurzem ihre Tanzausbildung abgeschlossen haben. Im Tanz erforschen sie die Fundamente der Modernität: Gestik und Körperlichkeit aus dem Zeitalter der Industrialisierung werden durch die Kunst und die Wissenschaft wiederbelebt.
Durch diese kreative Deutung oder auch «schöpferische Bewegung» werden diese Gesten, die für ihre Zeit neu waren, mit unserer Realität verbunden und ins Hier und Jetzt geholt.

Von Cie Neopost Foofwa
Mit Anna Marija Adomatyté, Marie Barriol, Alexia Casciaro, Davide Cornil, Aline Courvoisier, Caroline de Cornière, Jacques Demierre, Audrey Dionis, Laura Gaillard, Chloé Granges, Foofwa d'Imobilité, Alex Landa-Aguirreche, Shelly Ohene-Nyako, Nathalie Ponlot, Thierry Simonot.

Wir empfehlen frühzeitig zu kommen, die Platzzahl ist beschränkt.

Im Stück gibt es Szenen, in denen Nacktheit vorkommt.
Ab 16

Ort

Zeughaus Kultur, Gliserallee, Brig, Suisse

Bei Schlechtwetter

bei jedem Wetter